9. Int. ADAC-1000-km-Rennen 1963

Hauptkategorie: Rennberichte
  • 9. Int. ADAC-1000-km-Rennen
  • 7. Lauf zur Sportwagen-Weltmeisterschaft 1963
  • Veranstalter: Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V. (ADAC), München
  • Strecke: Nordschleife
  • Runden: 44 (1.003,64 km)
  • Läufe um die FIA-Pokale für Prototypen von GT-Wagen
  • Lauf um den „Challenge Mondial de Vitesse et d’Endurance“ für Prototypen und Grand-Tourisme-Wagen
  • Läufe der Deutschen Rundstrecken-Meisterschaft
  • Rudolf-Caracciola-Wanderpreis
  • Rennklassen: 11
  • Zuschauer: ca. 250.000
  • Wetter: kalt, zwischendurch leichter Regen

Zeitplan*

Donnerstag, 16. Mai 1963
10:00-17:00 Uhr 2. Abnahme
13:00-18:00 Uhr 1. Training
Freitag, 17. Mai 1963
09:00-17:00 Uhr 1. Training
09:00-17:00 Uhr 2. Abnahme
Samstag, 18. Mai 1963
08:00-13:00 Uhr 1. Training
08:00-19:00 Uhr 2. Abnahme
Sonntag, 19. Mai 1963
07:45-08:45 Uhr Startaufstellung
08:15-08:30 Uhr Hissen der Nationalflaggen
08:50 Uhr Abstellen der Motoren
08:55 Uhr Aufstellen der Fahrer auf Startkreis
09:00 Uhr Start
ca. 16:30 Uhr Ende des Rennens
20:00 Uhr Aushang der Ergebnisse in der Rennleitung
21:00 Uhr Siegerehrung im Sporthotel „Tribüne“ des Nürburgrings

Das Rennen

Gemeldet 93
Pole Position #110, Willy Mairesse,
SpA Ferrari SEFAC
Ferrari 250P,
9:13,100 Min.
Gestartet 67
Gewertet 37
Nicht gewertet 30
Sieger #110, John Surtees,
SpA Ferrari SEFAC
Ferrari 250P,
44 Runden, 7:31:18 Std. = 133,433 km/h
Schnellste Runde #110, John Surtees,
SpA Ferrari SEFAC
Ferrari 250P,
9:16,000 Min. = 147,691 km/h
Das Wrack des Ferrari 250P von Mike Parkes nach dessen Unfall beim 1000-km-Rennen am Nürburgring 1963

Gesamtergebnis Plätze 1 bis 10

  Klasse # Team Fahrer Fahrzeug Rnd. Gesamt (Std.)
Schnitt (km/h)
1 P 3.0 110 SpA Ferrari SEFAC Willy Mairesse
John Surtees
Ferrari 250P 44 7:31:18
133,433
2 GT 3.0 46 Pierre Noblet Pierre Noblet
Jean Guichet
Ferrari 250 GTO 44 7:40.03,0
3 P 3.0 112 Scuderia Serenissima Carlo-Maria Abate
Umberto Maglioli
Ferrari 250TRI 43 7:32.08,0
4 GT 2.0 31 Porsche System Engineering Hans-Joachim Walter
Ben Pon
Herbert Linge
Edgar Barth
Porsche 356 B 2000 GS 43 7:43.07,0
5 GT 3.0 59 Ecurie Francorchamps Léon Dernier
Gérard Langlois van Ophem
Ferrari 250 GT SWB 41 7:42.38,0
6 GT 3.0 47 David Piper David Piper
Ed Cantrell
Ferrari 250 GTO 41 7:39.49,0
7 GT 3.0 56 Günther Lohsträter Günther Lohsträter
Helmut Felder
Ferrari 250 GT SWB 41 7:40.21,0
8 P 3.0 113 Chris Kerrison Chris Kerrison
Mike Salmon
Ferrari 250 GT SWB 41 7:40.53,0
9 GT 1.3 7 Team Elite John Wagstaff
Gil Baird
Trevor Taylor
David Hobbs
Lotus Elite 40 7:33.38,0
10 GT 1.6 26 Paul-Ernst Strähle Paul-Ernst Strähle
Gerhard Koch
Porsche 356 B Carrera Abarth 40 7:34.19,0

* Gewertet, aber nicht im Ziel.

Klassensieger

Kls. # Team Fahrer Wagen Rnd. Ges.-
Rang
Gesamt (Std.)
Schnitt (km/h)
GT 1000-1300 ccm 7 Team Elite John Wagstaff,
Gil Baird,
Trevor Taylor,
David Hobbs
Lotus Elite 40 9 7:33.38,0
GT 1300-1600 ccm 26 Paul-Ernst Strähle Paul-Ernst Strähle
Gerhard Koch
Porsche 356B Carrera Abarth 40 10 7:34.19,0
GT 1600-2000 ccm 31 Porsche Hans-Joachim Walter,
Ben Pon,
Herbert Linge,
Edgar Barth
Porsche 356B 2000 GS 43 4 7:43.07,0
GT 2000-2500 ccm 42 Chris Lawrence Rob Slotemaker,
Hugh Braithwaite
Morgan Plus 4SS 36 26 7:36.00,0
GT 2500-3000 ccm 46 Pierre Noblet Pierre Noblet,
Jean Guichet
Ferrari 250 GTO 44 2 7:40.03,0
GT über 3000 ccm 69 Christophorus Ulrich Therstappen,
Joseph Ruthardt
Jaguar E-Type 44 16 7:35.03,0
Prototypen 700-850 ccm 78 Willi Martini Heinrich Hülbüsch,
Georg Bialas
Martini 36 25 7:33.00,0
Prototypen 850-1300 ccm 92 Automobiles Alpine José Rosinski ,
Lloyd Casner
Alpine M63 40 11 7:37.17,0
Prototypen 1300-2000 ccm keine Teilnehmer
Prototypen 2000-3000 ccm 110 SpA Ferrari SEFAC Willy Mairesse,
John Surtees
Ferrari 250P 44 1 7:31:18
133,433
Prototypen über 3000 ccm keine Teilnehmer

Zur Übersicht "Chronologie 1963"


* Auszug aus dem Programmheft/vorläufiger Zeitplan

Fotos: Lothar Spurzem [CC BY-SA 2.0 de], from Wikimedia Commons
Titelbild:Willy Mairesse im Ferrari 250P bei seiner Siegesfahrt beim 1000-km-Rennen am Nürburgring 1963; hier im Streckenabschnitt Hatzenbach
Quellen und Literatur: Programmheft „ADAC 1000 km Rennen“, ADAC e.V., München
Peter Higham: Guinness Guide To International Motor Racing, Guinness Publishing Ltd., ISBN 0-85112-642-1
Wikipedia (abgerufen 14.10.2018)
Abbildung des Programmheftes mit freundlicher Genehmigung des ADAC e.V., München.