RCN 2. Lauf 2022 "Preis der Schloßstadt Brühl"

Hauptkategorie: RCN-Berichte
  • Preis der Schloßstadt Brühl
  • 2. Lauf – RCN Rundstrecken-Challenge – Nürburgring 2022
  • Ausrichter: Scuderia Augustusburg Brühl im BTV e.V. und ADAC
  • Nordschleife und GP-Strecke, 25378 m
  • DMSB Reg.-Nr.: L-13116/22

Zeitplan*

Mittwoch, 6. Mai 2021
14.30-19.30 Uhr Welcome-Center "Scharfer Kopf"
15.30-20.00 Uhr Dokumenten-Abnahme (Historisches Fahrerlager, Kesselchen)
15.30-20.30 Uhr Technische Abnahme (Historisches Fahrerlager, Box 20)
Freitag, 7. Mai 2021
07.30-14.30 Uhr Welcome-Center "Scharfer Kopf"
08.30-12.00 Uhr Dokumenten-Abnahme (Historisches Fahrerlager, Kesselchen)
08.30-12.30 Uhr  Technische Abnahme (Historisches Fahrerlager, Box 20)
12.15 Uhr Fahrerbesprechung für neue Teilnehmer (Box 51)
12.45 Uhr Fahrerbesprechung (Box 21)
14.00 Uhr  Start der Leistungsprüfung
18.00 Uhr  Virtueller Aushang Ergebnisse | www.r-c-n.com
18.30 Uhr  Siegerehrung (Historisches Fahrerlager)

Sieg für Carsten Knechtges/Stefan Schmickler beim RCN-Saisonauftakt

Tabellenführung für Dr. Dr. Stein Tveten

Nach dem Wetterpech beim ausgefallenen ersten Lauf der Rundstrecken-Challenge Nürburgring (RCN) hatte die Breitensportserie bei der zweiten Veranstaltung deutlich mehr Glück mit den äußeren Bedingungen. Rund um die Nürburgring-Nordschleife gingen zum Teil ergiebige Regenschauern nieder, doch die knapp 190 Teilnehmer des „Preises der Schlossstadt Brühl“ absolvierten die Leistungsprüfung auf der 24h-Rennen-Streckenvariante (25,378 Kilometer) nahezu ohne eine Spur von Feuchtigkeit. RCN Serienmanager Willi Hillebrand: „Wir haben wieder ein riesiges Starterfeld erlebt, dazu gab es auch noch spannenden Motorsport.“

Den Sieg bei der RCN-Auftaktveranstaltung machten von Beginn an zwei Autos vom Team Schmickler Performance unter sich aus. Am Ende feierte das Duo Stefan Schmickler/Carsten Knechtges (Bad Neuenahr/Mayen, Porsche Cayman) den ersten Sieg in der RCN-Saison 2022. Knechtges: „Ich bin kurzfristig für Volker Wawer, der das Auto normalerweise in der RCN fährt, eingesprungen. Für mich war es der erste RCN-Gesamtsieg, über den ich mich total freue. Wir hatten keine Probleme, das Auto lief perfekt.“

Platz zwei belegten die Teamkollegen Michael Luther/Markus Schmickler (Barsbüttel/Bad Neuenahr, BMW M4 GT4). Luther: „Ein guter Auftakt. Zum Sieg hat es nicht ganz gereicht, aber damit können wir diesmal sehr gut leben.“ Auf Rang drei kam Volker Hanf (Niederzissen, Cupra Leon TCR) ins Ziel, der zudem auf Platz zwei in der Klasse RS3A einlief: „Ich bin überrascht, wie gut alles funktioniert hat. Das Ergebnis ist großartig.“

Andere Siegesanwärter mussten vorzeitig aufhören. Tim Neuser/Volker Strycek (Bergisch Gladbach/Dehrn, Opel Astra TCR) strandeten mit einem defekten Hauptbremszylinder. Stephen Topham (Stemwede, Porsche 911 GT3 Cup), Andreas Herwerth/Fabio Sacchi (Bretzfeld/Weinsberg, Porsche 911 GT3 Cup) und Mario Fuchs (Grafschaft, Mitsubishi Lancer) beendeten die Veranstaltung nach Ausrutschern und Kollisionen.

Auf Platz vier fuhr der Sieger in der Klasse H7 Eric Petrich (Wawern, BMW M3) vor Philipp Eis (Rees, VW Golf TCR), dem Drittplatzierten in der Klasse RS3A. Eis: „Ich bin längere Zeit keine RCN mehr gefahren. Aber der Nürburgring übt für den Fahrer nach wie vor einen großen Reiz aus. Deshalb bin ich zurückgekommen.“ Andreas Schwarz (Obernburg, Supra Leon TCR) wurde Fünfter und lag knapp vor den Klassensiegern der V6 Lutz Rühl/Christian Büllesbach (Idstein/Buchholz, Porsche Cayman). Leo Glinz (Düsseldorf, Porsche Cayman) gewann die Cup-Klasse der Porsche Cayman vor den Zweitplatzierten der V6-Klasse Sascha Kloft/Heiko Tönges (Zehnhausen/Bühl, Porsche Cayman).

Sven Markert/Lars Harbeck (beide Berlin, BMW320i) fuhren in einem neuen Auto auf Platz zehn in der Gesamtwertung und gewannen die H3-KLasse. Harbeck: „Wir haben für diese Saison einen BMW 320i angeschafft. Das ehemalige WTTC-Auto bringt jede Menge Fahrspaß. Wir freuen uns auf eine spannende Saison in der hart umkämpften H3-Klasse.“

Dr. Dr. Stein Tveten (Bad Honnef, BMW 325i) siegte beim Saisonauftakt in der Klasse V4. Da die Klasse mit 38 Startern diesmal die größte im Feld war, übernahm der Norweger aus Bad Honnef erst einmal die RCNTabellenführung. „Perfekt. Es hat auf Anhieb funktioniert, ich bin gut durch den dichten Verkehr gekommen. Ich konnte mich nach den Start schnell in eine optimale Position bringen, die ich bis zum Schluss halten konnte.“ Die Gesamtsieger Knechtges/Schmickler, die die mit 16 Fahrzeugen gut besetzte
Klasse RS3A gewannen, belegen aktuell Rang zwei. Diese Platzierung müssen sie sich allerdings mit Daniel Ostermann/Oskar Sandberg (Schweich-Issel/Adenau, BMW 330i) teilen, die an diesem Tag in der Klasse VT2 erfolgreich waren. Auf die gleiche Punktzahl kommt auch der Sieger der Klasse F2 Miles Schwindt (Velbert, Renault Clio), auch in dieser Klasse waren 16 Autos am Start.

RCN Light: Michael Vogeltanz erster Tabellenführer

16 Fahrzeuge traten bei der ersten Veranstaltung bei den RCN Light an. Tagesschnellster war Stefan Winkler (Jüchen, Opel Corsa). Tabellenführer ist  jedoch Michael Vogeltanz (Weinstadt, Renault Clio), der die größere der beiden Light-Klassen dominierte: „Ein optimaler Saisonauftakt. Teilweise war viel Verkehr auf der Strecke, aber sonst lief es sehr gut.“ Winkler liegt in der Tabelle auf Platz zwei vor Lukas Sviontek (Jüchen, Renault Clio).

Die Leistungsprüfung

Gestartet 171
Gewertet 122
Nicht gewertet 49

Gesamtergebnis Plätze 1 bis 10**

  # Kls. Team Fahrer Wagen Rdn. Zeitstrafe Pkt. Ges. Totalzeit
1. RS 3A 523 Schmickler Performance
powered by Ravenol
Schmickler Stefan, Bad Neuenahr-Ahrweiler
Knechtges Carsten, Mayen
Porsche Cayman 13 - 0.0 4658.0 2:18:10.0
2. RS 8A 100 Schmickler Performance
powered by Ravenol
Luther Michael, Barsbüttel
Schmickler Markus, Bad Neuenahr-Ahrweiler
BMW M 4 GT 4 13 - 72.0 4730.0 2:19:06.0
3. RS 3A 93   Hanf Volker, Niederzissen Cupra Leon TCR 13 - 174.0 4832.0 2:23:29.0
4. H 7 12 MSC Konz e.V. im ADAC Petrich Eric, Wawern BMW M3 E92 13 - 213.0 4871.0 2:33:44.0
5. RS 3A 379 MSC Sinzig e.V. im ADAC Eis Philipp, Rees VW Golf 7 TCR 13 - 219.0 4877.0 2:23:41.0
6. RS 3A 204   Schwarz Andreas, Obernburg Seat Leon Cup Racer 13 - 219.0 4877.0 2:29:40.0
7. V 6 303 Adrenalin Motorsport
Team Alzner Automotive
Rühl Lutz, Idstein
Büllesbach Christian, Buchholz
Porsche Cayman S 13 - 225.0 4883.0 2:21:49.0
8. Cup 3 23 Schmickler Performance
powered by Ravenol
Glinz Leo, Düsseldorf Porsche Cayman GT4 CS 13 - 231.0 4889.0 2:24:13.0
9. V 6 14   Kloft Sascha, Zehnhausen
Tönges Heiko, Bell
Porsche Cayman S 13 - 258.0 4916.0 2:22:52.0
10. H 3 302 ADAC Berlin-Brandenburg e.V. Markert Sven, Berlin
Harbeck Lars, Berlin
BMW 320i 13 - 334.0 4992.0 2:32:44.0

Das vollständige Gesamtergebnis findet Ihr hier!

Klassensieger**

Kls.
Gest./Gew. # Team Fahrer Wagen Rnd. Zeitstrafe Ges. Totalzeit
V 2 5/4 51   Ferk Bojan, Gevelsberg Opel Corsa-s GSI 13 - 5609.0 2:54:49.0
V 3 4/3 81 ADAC Nordbaden e.V. Brandl Rudolf, Walldürn
Ehret Ulrich, Buchen-Hainstadt
Toyota GT86 13 - 5450.0 2:38:17.0
V 4 38/31 372 Dr. Dr. Stein Tveten motorsport GmbH Tveten Stein, Kempten BMW 325i E90 13 - 5047.0 2:24:03.0
V 5 6/4 17   Sacchi Fabio, Weinsberg
Herwerth Andreas, Bretzfeld-Bitzfeld,
Porsche 981 Cayman 13 - 5029.0 2:29:40.0
V 6 3/2 303 Adrenalin Motorsport
Team Alzner Automotive
Rühl Lutz, Idstein
Büllesbach Christian, Buchholz
Porsche Cayman 13 - 4883.0 2:21:49.0
VT 1 1/1 524   Tillmann Fabian, Paderborn
Schlebusch Tim, Wiesemscheid
BMW F20 118i 13 - 5934.0 2:50:40.0
VT 2 16/11 300 Adrenalin Motorsport
Team Alzner Automotive
Ostermann Daniel, Schweich-Issel
Sandberg Oskar, Adenau
BMW G20 330i 13 - 4998.0 2:23:55.0
VT 3 2/0 - - - - - - - -
F 2 16/10 197   Schwindt Miles, Velbert Renault Clio 3 RS 13 - 5522.0 2:51:23.0
F 3 7/6 77   Seiwert Heiko, Hofweiler
Orth Patrick, Berweiler
BMW E36 318ti 13 - 5185.0 2:34:53.0
F 4 3/2 105   Wiegelmann Gerhard, Stuttgart BMW 330i E92 13 - 5671.0 2:50:06.0
H 1 2/2 129   Lingen Jochen, Dormagen
Morawitz Urban, Köln
VW Polo 86c 13 - 5900.0 2:54:48.0
H 2 2/2 531   Schultz Romano, Altmannstein BMW 318ti 13 +360 5932.0 2:39:33.0
H 3 13/8 302 ADAC Berlin-Brandenburg e.V. Markert Sven, Berlin
Harbeck Lars, Berlin
BMW 320i 13 - 4992.0 2:32:44.0
H 4 10/8 45   Odenthal Daniel, Stuttgart
Odenthal Julian, Leverkusen
BMW E36 325i 13 - 5002.0 2:29:13.0
H 5 1/1 540 Dürener Motorsport-Club e.V. im ADAC Küpper Bernd, Hürtgenwald
Kuepper Kevin, Düren
BMW M3 E36 13 - 5177.0 2:33:28.0
H 6 1/1 127   Schwelgien Axel, Fürstenwalde
Schwelgien Andreas, Fürstenwalde
BMW E34 13 - 5163.0 2:31:23.0
H 7 3/2 12 MSC Konz e.V. im ADAC Petrich Eric, Wawern BMW M3 E92 13 - 4871.0 2:33:44.0
RS 1 DA 1/0 - - - - - - - -
RS 12 AT-G 1/1 515   Lange Volker, Kerpen
Köller Rene, Swisttal
Ford Focus RS 13 - 5359.0 2:39:43.0
RS 2 A 1/0 - - - - - - - -
RS 3 A 16/12 523 Schmickler Performance
powered by Ravenol
Schmickler Stefan, Bad Neuenahr-Ahrweiler
Knechtges Carsten, Mayen
Porsche Cayman 13 - 4658.0 2:18:10.0
RS 3 DA 1/1 78   Kahrs Simon, Ottersberg Mercedes Benz C350 CDI 13 - 5210.0 2:28:51.0
RS 4 2/1 518   Oepen Ingo, Pulheim
Hengesbach Ralph, Bonn
BMW E46 325CI 13 - 5716.0 2:42:10.0
RS 5 1/1 177   Plum Thomas, Eschweiler,
Plum Maximilian, Eschweiler
BMW Z4 13 - 5434.0 2:38:00.0
RS 7 2/0 - - - - - - - -
RS 8 2/1 13   Zanetti Andre, Grefrath
Zanetti Jürgen, Kempen
BMW M3 E90 13 - 5515.0 2:43:33.0
RS 8 A 2/2 100 Schmickler Performance
powered by Ravenol
Luther Michael, Barsbüttel
Schmickler Markus, Bad Neuenahr-Ahrweiler
BMW M 4 GT 4 13 - 4730.0 2:19:06.0
Cup 1 1/1 210   Hundeborn Raphael, Villmar
Legel Marc, Dehrn
Opel Astra OPC Cup 13 - 5125.0 2:34:28.0
Cup 2 3/2 304 Adrenalin Motorsport
Team Alzner Automotive
Albers Michel, Schriesheim BMW M240i Racing Cup 13 - 5003.0 2:28:36.0
Cup 3 3/1 23 Schmickler Performance
powered by Ravenol
Glinz Leo, Düsseldorf orsche Cayman GT4 CS 13 - 4889.0 2:24:13.0
Cup 4 2/1 86   Lambeck Patrick, Remscheid BMW M2 CS Racing 13 - 5401.0 2:38:21.0

Das vollständige Klassenergebnis findet Ihr hier!

Klassensieger RCN Light

Kls.
Gest./Gew. # Team/Sponsor Fahrer Wagen Rdn. Zeitstr. Ges. Totalzeit
28+29 10/8 402   Vogeltanz Michael, Weinstadt Renault Clio RS 7 - 2799.0 1:26:51.0
30 6/4 414   Winckler Stefan, Jüchen Opel Corsa OPC 7 - 2675.0 1:25:28.0

Die vollständigen Klassenergebnisse findet Ihr hier!

Zur Übersicht "Chronologie 2022"
Zur Übersicht "RCN"


Quelle: RCN e.V.
Foto: nordschleife1927.de/C. de Haar

*vorläufiger Zeitplan, Zeiten können abweichen
Alle Angaben ohne Gewähr.