Theo Oeverhaus absolviert DTM-Gaststart am Nürburgring

Hauptkategorie: GP-Rundstrecke
  • Walkenhorst Motorsport sorgt am Nürburgring für den jüngsten DTM Fahrer der Geschichte.
  • Theo Oeverhaus geht nicht nur in der DTM Trophy, sondern auch bei den Hauptbewerben an den Start.

11.08.2022 | Nürburgring Das DTM-Trophy-Talent Theo Oeverhaus geht vom 26. bis 28. August am Nürburgring bei der DTM an den Start. Sein erstes Rennen in der Top-Liga folgt der GT3-Premiere beim legendären 24 Stunden Rennen von Spa. Der 17-Jährige schreibt damit als jüngster Fahrer der Traditionsserie Geschichte. Seit 2021 ist er bereits fixer Bestandteil des Teams. Seinen ersten Trophy Sieg feierte er im Vorjahr am Hockenheimring. Auch in der laufenden Saison belegte Theo Oeverhaus bereits einen zweiten Platz und feierte einen Sieg am Norisring. Damit liegt die Nachwuchshoffnung aktuell auf dem dritten Rang der Fahrerwertung.

Der Osnabrücker komplettiert das Walkenhorst Motorsport DTM Line-Up neben Routinier Marco Wittmann und seinem Teamkollegen Esteban Muth im BMW M4 GT3.

„Ich freue mich sehr über die Chance und das Vertrauen der DTM, als jüngster Fahrer der Geschichte an den Start gehen zu dürfen“, sagt Theo Oeverhaus. „Es wird ein hartes Wochenende für mich, da ich auch in der DTM Trophy starte. Dennoch freue ich mich sehr darauf zu zeigen, wie gut man über die Nachwuchsserien BMW M2 Cup und DTM Trophy in die hochkarätige DTM aufsteigen kann. Ein großes Danke geht an Walkenhorst Motorsport, die mich sowohl in der DTM Trophy als auch in der DTM unterstützen.“

Walkenhorst Motorsport-Team-Manager Niclas Königbauer ergänzt: „Es bringt uns großen Stolz und Freude Theo vom Kartsport bis in die DTM so erfolgreich begleiten zu können und ich bin sehr gespannt, wie er sich in seinem ersten GT3 Sprintrennen schlagen wird. Ich hoffe weiterhin, dass wir in Zukunft noch weitere junge Talente auf der einmaligen DTM Plattform sehen können und wir ein Teil ihrer Erfolgsgeschichte sein dürfen.“

Die DTM geht am Nürburgring in die zweite Saisonhälfte. Auf der 3,629 Kilometer langen Strecke werden zwei der verbleibenden acht Rennen ausgetragen. Walkenhorst Motorsport wird zuvor am 21. August einen Testtag absolvieren.


Quelle und Foto: Walkenhorst Motorsport