46. ADAC Zurich 24h-Rennen 2018 | Audi Sport R8 LMS Cup | 2. Rennen

Zugriffe: 7348
  • Audi Sport R8 LMS Cup
  • Im Rahmen des "46. ADAC Zurich 24h-Rennen 2018"
  • 2. Rennen, 4. Lauf Audi Sport R8 LMS Cup 2018
  • 2 Klassen: GT3, GT4
  • GP-Strecke, 4638 m

Zeitplan "Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup"*

Donnerstag, 10. Mai 2018
09:40-10:50 Uhr Audi Sport R8 LMS Cup | Freies Training | GP-Strecke Mehr …
Freitag, 11. Mai 2018
08:05-08:20 Uhr Audi Sport R8 LMS Cup | Qualifying 1 | GP-Strecke  
08:25-08:40 Uhr Audi Sport R8 LMS Cup | Qualifying 2 | GP-Strecke  
13:45-13:55 Uhr Audi Sport R8 LMS Cup | Startaufstellung | Start-Ziel-Gerade  
13:55-14:00 Uhr Audi Sport R8 LMS Cup | Einführungsrunde | GP-Strecke  
14:00-14:30 Uhr Audi Sport R8 LMS Cup | Rennen 1 | 30 Min. | GP-Strecke Rennbericht
Samstag, 12. Mai 2018
08:10-08:20 Uhr Audi Sport R8 LMS Cup | Startaufstellung | Start-Ziel-Gerade  
08:20-08:25 Uhr Audi Sport R8 LMS Cup | Einführungsrunde | GP-Strecke  
08:25-08:55 Uhr Audi Sport R8 LMS Cup | Rennen 2 | 30 Min. | GP-Strecke  

* Auszug aus vorläufigen Zeitplan, Zeiten können abweichen

Das Rennen

Bhurit Bhirombhakdi gewann beim Deutschland-Debüt des Audi Sport R8 LMS Cup auch den zweiten Lauf in der Eifel. Im zweiten Rennen standen Sun Jingzu aus China und erneut Carsten Tilke auf dem Podest.

Bhirombhakdi profitierte im zweiten Rennen von einem Unfall, in den Yasser Shahin und Andrew Haryanto verwickelt waren. Haryanto rettete als Vierter zwar seine Tabellenführung, doch Bhirombhakdi ist bis auf acht Punkte an den Indonesier herangerückt. Zudem hat sich Bhirombhakdi einen begehrten Preis gesichert: Als bestem Fahrer der zweiten Veranstaltung des Audi Sport R8 LMS Cup ist ihm bei den 24 Stunden von Spa 2019 ein Platz im Cockpit eines Audi R8 LMS sicher.

Die GT4-Wertung sicherte sich in beiden Läufen der Deutsche Stefan Wieninger vor Carlos Checa. Der Spanier war mit Ducati in seiner aktiven Motorrad-Profikarriere Superbike-Weltmeister und begeisterte die Fans in der Eifel mit einem gelungenen Auftritt im GT4-Sportwagen von Audi. Anschließend drehte er auf einer Ducati eine Einführungsrunde vor dem Starterfeld des 24-Stunden-Rennens.

Pole Position #28, Andrew Haryanto,
ProMax Team
Gestartet 16
Gewertet 13
Nicht gewertet 3
Sieger #59, Bhurit Bhirombhakdi.
Singha Plan-B by Absolute Racing
Schnellste Runde #28, Andrew Haryanto,
ProMax Team,
1:44.050 Min. = 160.469 kmh

Gesamtergebnis

  # Fahrer Team Kls. Zeit (Min.)/
Rückst. (Sek.)
1 59 Bhurit BHIROMBHAKDI (THA) Singha Plan-B by Absolute Racing GT3 27:13.155
2 13 SUN Jingzu (CHN) Absolute Racing GT3 +2.834
3 42 Carsten TILKE (GER) Montaplast by Land Motorsport GT3 +3.429
4 28 Andrew HARYANTO (INA) ProMax Team GT3 +8.380
5 148 Bernhard HENZEL (GER) Racing Engineers GT3 +11.349
6 66 Dirg PARHOFER (GER) Car Collection Motorsport GT3 +12.759
7 11 Stefan WIENINGER (GER) LMS Engineering GT4 +17.777
8 3 YANG Xi (CHN) Absolute Racing GT3 +20.222
9 10 Berthold GRUHN (GER)   GT3 +23.415
10 71 Carlos CHECA (ESP) TKL Motorsport GT4 +37.872
11 89 Anderson TANOTO (INA) Hard Memory Hero Super Car Team GT4 1 Rnd.
12 99 ZHANG Ran (CHN) CTVS Racers GT4 1 Rnd.
13 888 Jean-Luc WEIDT (GER)   GT4 2 Rnd.

DNF

  # Fahrer Team Kls.
DNF 74 Yasser SHAHIN (AUS) Team HCB-Rutronik Racing GT3
DNF 7 Jeffrey LEE (TPE) Team Audi Volkswagen Taiwan GT3
DNF 1 Dimitri PARHOFER (GER) Car Collection Motorsport GT3

Video: Highlights

Zur Übersicht "46. ADAC Zurich 24h-Rennen Nürburgring"  


Quellen: Audi, Audi Sport customer racing Asia
Fotos: Audi AG/Malcolm Griffiths Sutton Images
Videos: Youtube/Audi Sport R8 LMS Cup, Youtube/Motorsport 2018
* Auszug aus vorläufigen Zeitplan, Zeiten können abweichen