33. Int. ADAC Truck Grand Prix 2018 | Trucks Mittelrhein Cup | 2. Rennen

Hauptkategorie: GP-Rundstrecke
  • Mittelrhein Cup
  • Im Rahmen des "33. Int. ADAC Truck Grand Prix 2018"
  • Veranstalter: ADAC Mittelrhein e.V., Koblenz
  • 2. Rennen
  • GP-Strecke (Sprintstrecke), 3629 m
  • DMSB Reg.-Nr.: 151/2018

Zeitplan "Mittelrhein Cup"*

Freitag, 29. Juni 2018
09:00-09:20 Uhr Trucks Mittelrhein Cup | Freies Training 1 Mehr …
11:35-11:55 Uhr Trucks Mittelrhein Cup | Qualifying für Rennen 1 Mehr …
14:20-14:35 Uhr Trucks Mittelrhein Cup | Grid Walk  
15:00-15:30 Uhr Trucks Mittelrhein Cup | Rennen 1 Mehr …
Samstag, 30. Juni 2018
10:00-10:20 Uhr Trucks Mittelrhein Cup | Qualifying für Rennen 3 Mehr …
16:55-17:25 Uhr Trucks Mittelrhein Cup | Rennen 2  
Sonntag, 01. Juli 2018
10:40-11:10 Uhr Trucks Mittelrhein Cup | Rennen 3 Mehr …
17:15-17:45 Uhr Trucks Mittelrhein Cup | Rennen 4 Mehr …

* Zeitplan V. 6 ohne Rahmenprogramm, Stand 16. Juni 2018 Uhr, Zeiten können abweichen

Trucks Mittelrhein Cup | 2. Rennen

Smith siegt erneut, Lenz wird Achter und schlägt sich erneut achtbar

Ryan Smith – wer sonst? Der englische Shooting-Star gewann auf MAN auch das zweite Rennen des Mittelrhein Cups beim 33. Internationalen ADAC-Truck-GrandPrix auf dem Nürburgring. Smith legte einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg hin. Wie in Rennen eins belegte David Jenkins (MAN) Platz zwei. Dritter wurde diesmal Jamie Anderson, ebenfalls MAN. Ein britischer Dreifach-Triumph bei diesem Lauf, der auch in die Wertung zur britischen und niederländischen Meisterschaft mit einfließt.

Eine respektable Vorstellung lieferte einmal mehr Lokalmatador Heinz-Werner Lenz in seinem Mercedes ab. Lenz fuhr als Achter über die Ziellinie, nachdem sich der Plaidter über viele Runden ein packendes Positionsduell mit dem Niederländer Cees Zandbergen (Scania) geliefert hatte. Weiter voran ging es dann für den Routinier aber nicht mehr. Gleichwohl hatte Heinz-Werner Lenz seine zahlreichen Fans auf den Tribünen ein weiteres Mal mit seinem Kampfeswillen begeistert.

Pole Position #42, Luke Garrett (GBR),
MAN,
27:31.473 Min.
Gestartet 24
Gewertet 22
Nicht gewertet 2
Sieger #1, Ryan Smith (GBR),
MAN,
13 Runden, 27:52.225 Min. = 101.564 km/h
Schnellste Runde #1, Ryan Smith (GBR),
MAN,
Runde 2, 1:56.614 Min. = 112.031 km/h

Gesamtergebnis**

  # Team Fahrer Truck Rnd. Gesamt (Min.)
Rückst. (Min.)
Schnitt (km/h)
Schn.-Rnd. (Min.)
Schnitt (km/h)
in Runde
1 1   Ryan Smith (GBR) MAN 13 27:52.225
-
101.564
1:56.614
112.031
2
2 69   David Jenkins (GBR) MAN 13 27:58.838
6.613
101.164
1:57.126
111.541
9
3 23 Anderson Racing Jamie Anderson (GBR) MAN 13 28:22.099
29.874
99.781
1:59.087
109.705
7
4 89 REID TRUCKSPORT Sirnon Reid (GBR) IVECO 13 28:23.814
31.589
99.681
1:59.881
108.978
9
5 79 Rooster Truck Racing Luke Taylor (GBR) MAN 13 28:24.134
31.909
99.662
1:58.566
110.187
2
6 7 Team Oliver Racing Stuart Oliver (GBR) Volvo 13 28:27.776
35.551
99.449
1:59.912
108.950
7
7 95   Richard Collett (GBR) MAN 13 28:44.215
51.990
98.501
2:01.244
107.753
8
8 36   Heinz Werner Lenz (GER) Mercedes Benz 13 28:51.659
59.434
98.078
2:01.142
107.844
13
9 11 TEAM OLIVER RACING Martin Gibsan (GBR) Scania 13 28:57.174
1:04.949
97.766
2:01.537
107.493
8
10 45   Cees Zandbergen (NLD) Scania 13 29:00.621
1:08.396
97.573
2:02.878
106.320
2
11 25 Rennabteilung der Clemens Hecker KG Clemens Hecker (DEU MAN 13 29:09.661
1:17.436
97.069
2:03.409
105.863
2
12 42   Luke Garrett (GBR) MAN 13 29:09.710
1:17.485
97.066
2:04.145
105.235
8
13 16 Midland Truck Breakers Brad Smith (GBR) DAF 13 29:44.391
1:52.166
95.179
2:05.966
103.714
12
14 3   Steven Powelll (GBR) MAN 13 29:46.479
1:54.254
95.068
2:05.963
103.716
8
15 6 JP Racing John Powelll (GBR) DAF 13 29:50.938
1:58.713
94.831
2:06.665
103.141
8
16 14 Bowler Racing John Bowler (GBR) Foden 13 29:51.427
1:59.202
94.806
2:06.602
103.193
8
17 55 SD Truck Racing 55 Sebastien Delchambre (BEL) MAN 13 29:53.396
2:01.171
94.701
2:02.061
107.032
7
18 68 REID TRUCKSPORT Craig Reid (GBR) JVECO 13 29:53.942
2:01.717
94.673
2:06.643
103.159
12
19 31   Jan Van Holland (NLD) Ford 13 30:05.664
2:13.439
94.058
2:05.507
104.093
9
20 51 Truckraceteam Kreeft Bjorn Tijhuis (NLD) DAF 12 28:08.133
1 Runde
92.868
2:08.962
101.304
8
21 50 Truck Race Team Flying Dutchman Willern Breedyk (NLD) Volvo 12 28:12.204
1 Runde
92.644
2:09.654
100.764
9
22 5   Adam Bint (GBR) Volvo 12 28:26.935
1 Runde
91.845
2:06.163
103.552
8
Nicht gewertet
  41   Sirnon Cole (GBR) Mercedes Benz 7 17:34.002
6 Runden
86.765
2:10.164
100.369
3
  44   Scholten Jos (NLD) Scania 1 2:25.032
12 Runden
90.079
2:25.032
90.079
1

Zur Übersicht "33. Int. ADAC Truck Grand Prix 2018"  
Zur Übersicht "Chronologie 2018"


Quelle: ADAC Truck Grand Prix
Foto: Thomas Frey
** Stand 30.06.2018 | 18:27 Uhr