Drucken

ADAC Formel 4 erstmals beim 24h Rennen auf dem Nürburgring

Hauptkategorie: GP-Rundstrecke

10.01.2020 | München Der Kalender für die ADAC Formel 4 2020 ist komplett: Erstmals wird die Highspeedschule des ADAC im Rahmen des ADAC TOTAL 24h-Rennen (21. bis 24. Mai) auf dem Nürburgring starten. Die Nachwuchstalente werden bei den Motorsport-Highlight in der Eifel auf einer Variante des Grand-Prix-Kurses starten. Ansonsten startet die ADAC Formel 4 bei sechs Events des ADAC GT Masters und ist auf vier Formel-1-Rennstrecken zu Gast. Saisonstart ist vom 24. bis 26. April in der Motorsport Arena Oschersleben. Teams können sich ab sofort für die sechste Saison der ADAC Formel 4 einschreiben. Die Rennen der ADAC Formel 4 werden auch 2020 bei SPORT1 zu sehen sein, zudem gibt die Rennen online im Livestream auf verschiedenen digitalen Plattformen.

Insgesamt sieben Wochenenden mit 21 Rennen stehen 2020 auf dem Programm. Nach dem Auftakt vom 24. bis 26. April, der traditionell in Oschersleben stattfindet, steigt das erste von zwei Rennwochenenden auf dem Nürburgring - dann folgen die Stationen auf den aktuellen oder ehemaligen Formel-1-Rennstrecken Red Bull Ring/Österreich, Nürburgring, Zandvoort/Niederlande und Hockenheimring. Das Finale findet auch 2020 auf dem Sachsenring statt, diesmal vom 2. bis 4. Oktober.

Teams können sich ab Montag, 13. Januar 2020 für die ADAC Formel 4 2020 einschreiben und profitieren bei Abgabe ihrer Nennung bis zum 31.Januar 2020 von attraktiven Konditionen. Nennschluß ist am 13. März 2020.

Termine ADAC Formel 4 2020 (Änderungen vorbehalten)


Quelle: ADAC Motorsport
* = vorbehaltlich Vereinbarung mit dem Veranstalter