ADAC GT Masters Nürburgring 2019 | ADAC Formel 4 | 3. Rennen

Hauptkategorie: GP-Rundstrecke
  • ADAC Formel 4
  • Veranstalter: ADAC München e.V.
  • GP-Strecke, 3629 m
  • Wetter: trocken
  • Temp. Strecke: 18.42 °C
  • Temp. Luft: 17.61 °C
  • DMSB Reg. Nr.: 214/19

Zeitplan "ADAC Formel 4"*

Freitag, 16. August 2019
10:10-10:40 Uhr ADAC Formel 4 | Freies Training 1 Mehr …
13:05-13:35 Uhr ADAC Formel 4 | Freies Training 2 Mehr …
17:20-17:35 Uhr ADAC Formel 4 | Zeittraining 1 Mehr …
17:40-17:55 Uhr ADAC Formel 4 | Zeittraining 2 Mehr …
Samstag, 17. August 2019
11:05-11:35 Uhr ADAC Formel 4 | Rennen 1 Rennbericht
Sonntag, 18. August 2019
09:50-10:20 Uhr ADAC Formel 4 | Rennen 2 Rennbericht
17:00-17:30 Uhr ADAC Formel 4 | Rennen 3  

Das 3. Rennen

Stanek gewinnt, Pourchaire baut Gesamtführung aus

Roman Stanek (15, Tschechien) von US Racing CHRS konnte das zweite Sonntagsrennen für sich entscheiden. Théo Pourchaire, der das erste Formel-4-Rennen des Tages für sich entscheiden konnte, kam nach einem Dreher auf Platz elf ins Ziel und holte einen weiteren Punkt im Titelkampf.

Gewinnt zum Abschluss auf dem Nürburgring: Roman Stanek.

Der Franzose vom deutschen Rennstall US Racing um die Teamchefs Ralf Schumacher und Gerhard Unger baute übers Wochenende seine Führung in der Gesamtwertung aus. Zuvor betrug Pourchaires Abstand zu seinem Teamkollegen und ersten Verfolger Arthur Leclerc (18, Monaco) 29 Zähler, nach den Rennen zwölf, 13 und 14 sind es 53 Punkte. Dritter der Fahrerwertung ist Stanek mit nun 129 Punkten, der auch in der Rookiewertung komfortabel vorne liegt.

"Ich konzentriere mich auf jedes Rennen, ich will immer pushen und das Maximum herausholen", sagte Pourchaire, der bereits das Rennen am Samstag gewonnen hatte: "Es ist noch lange nichts entschieden, an den Titel verschwende ich keinen Gedanken. Man sieht ja, dass immer wieder Fehler und unverhoffte Dinge passieren. Also sind wir gut beraten, unseren Weg Schritt für Schritt zu gehen."

"Ich freue mich sehr über den Sieg, alles lief nach Plan. Ich habe bewiesen, dass ich Rennen gewinnen kann, und ich hoffe, dass ich noch ein paar weitere Siege holen werden", sagte Stanek: "Das ist ein guter Abschluss für mein Wochenende, und ich freue mich jetzt schon auf Hockenheim und den Sachsenring."

Das dritte Rennen am Nachmittag startete mit etwa 20 Minuten Verzögerung und zur Sicherheit der Fahrer nach einem vorherigen starken Regenschauer hinter dem Safety Car. Stanek blieb nach der Startfreigabe vorne und gab die Pace vor, hinter dem Tschechen überholte Dennis Hauger (16, Norwegen, Van Amersfoort Racing) Rookie Joshua Dürksen (15, Paraguay, ADAC Berlin-Brandenburg e.V.) und Oliver Rasmussen (18, Dänemark, Prema Powerteam) und schob sich so auf Rang zwei vor.

Nachdem Dürksen und Gianluca Petecof (16, Brasilien, Prema Powerteam) ihre Fahrzeuge abstellen mussten, kam das Safety Car im weiteren Rennverlauf noch zwei weitere Male auf die Strecke. Stanek blieb vorne unbeeindruckt und fuhr seinem zweiten Saisonsieg entgegen. Hinter Stanek komplettierten Hauger und Rasmussen das letzte Podium in der Eifel.
 
Für US Racing CHRS lief das Heim-Wochenende auf dem Nürburgring mit drei Laufsiegern, einem zweiten Platz durch Stanek am Samstag und einem dritten Rang von Arthur Leclerc, dem jüngeren Bruder des Formel 1-Stars Charles Leclerc, optimal. Damit führt der deutsche Rennstall in der Fahrer-, der Rookie- und der Teamwertung.

Pole Position #7, R. Stanek (CZE),
US Racing - CHRS (DEU),
ADAC Formel 4
Gestartet 17
Gewertet 14
Nicht gewertet 3
Sieger #7, R. Stanek (CZE),
US Racing - CHRS (DEU),
ADAC Formel 4,
15 Runden, 30:45.010 Min. = 108.4 km/h
Schnellste Runde #21, T. Pourchaire (FRA),
US Racing - CHRS (DEU),
ADAC Formel 4,
1:41.735 Min. = 128.4 km/h in Runde 9

Gesamtergebnis**

  # Kls. Team Fahrer Wagen Rnd. Gesamt (Std.)
Rückst. (Min.)
Schnitt (km/h)
Schn.-Rnd
Schnitt (km/h)
in Runde
1 7 R US Racing - CHRS (DEU) R. Stanek (CZE) ADAC Formel 4 15 30:45.010
-
108.4
1:42.015
128.0
9
2 62   Van Amersfoort Racing (NLD) D. Hauger (NOR) ADAC Formel 4 15 30:45.441
0.431
108.6
1:42.217
127.8
7
3 10   Prema Powerteam SRL (ITA) O. Rasmussen (DNK) ADAC Formel 4 15 30:45.776
0.766
108.5
1:42.400
127.5
8
4 28   US Racing - CHRS (DEU) A. Ghiretti (FRA) ADAC Formel 4 15 30:46.010
1.000
108.6
1:42.116
127.9
8
5 17   US Racing - CHRS (DEU) A. Leclerc (MCO) ADAC Formel 4 15 30:46.889
1.879
108.7
1:42.213
127.8
8
6 3 R Prema Powerteam SRL (ITA) P. Aron (EST) ADAC Formel 4 15 30:47.447
2.437
108.9
1:42.168
127.8
9
7 19 R R-ACE GP H. David (FRA) ADAC Formel 4 15 30:48.112
3.102
108.9
1:42.390
127.5
9
8 44   R-ACE GP M. Belov (RUS) ADAC Formel 4 15 30:48.258
3.248
108.6
1:42.679
127.2
7
9 14   R-ACE GP G. Saucy (SUI) ADAC Formel 4 15 30:49.706
4.696
108.8
1:42.178
127.8
8
10 6   Van Amersfoort Racing (NLD) I. Cohen (ISR) ADAC Formel 4 15 30:49.905
4.895
108.9
1:42.869
127.0
9
11 21   US Racing - CHRS (DEU) T. Pourchaire (FRA) ADAC Formel 4 15 30:50.019
5.009
108.6
1:41.735
128.4
9
12 16   Van Amersfoort Racing (NLD) S. Estner (DEU) ADAC Formel 4 15 30:51.849
6.839
108.9
1:42.441
127.5
9
13 2 R ADAC Berlin-Brandenburg e.V. (DEU) N. Göhler (DEU) ADAC Formel 4 15 30:52.570
7.560
108.9
1:43.256
126.5
9
14 15   R-ACE GP L. Toth (HUN) ADAC Formel 4 15 30:53.224
8.214
108.9
1:44.317
125.2
9
Nicht gewertet
  5   Prema Powerteam SRL (ITA) G. Petecof (BRA) ADAC Formel 4 12 24:23.836
3 Runden
110.7
1:42.341
127.6
8
  8   Van Amersfoort Racing (NLD) L. Alleco Roy (MCO) ADAC Formel 4 12 24:25.216
3 Runden
111.0
1:42.838
127.0
8
  26 R ADAC Berlin-Brandenburg e.V. (DEU) J. Dürksen (PAR) ADAC Formel 4 9 17:34.954
6 Runden
116.6
1:42.154
127.8
8

Video (Highlights Rennen 1-3)

Video (Re-Live)

Zur Übersicht "ADAC GT Masters Nürburgring 2019"


Quelle und Fotos: ADAC Motorsport Presse
Video: YouTube/ADAC
* Auszug aus dem vorläufigen Zeitplan, Zeiten können abweichen
** vorläufiges Ergebnis, Stand: 18.8.2019 - 17:56 Uhr