VLN 1. Lauf 2002 "51. ADAC-Westfalenfahrt"

Hauptkategorie: VLN
  • 51. ADAC-Westfalenfahrt
  • 1. Lauf VLN – BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring 2002
  • Ausrichter: ADAC-Westfalen e.V.
  • Nordschleife und GP-Strecke
  • Streckenlänge: 20932 m (Interimskurs wegen Bau der Mercedes-Arena aus Nordschleife und dem Bereich Coca-Cola-Kurve des Grand-Prix-Kurses)
  • Wetter: kühl und trocken
  • Zuschauer: ca. 14.000

Zeitplan

Samstag, 23. März 2002
08:30-10:00 Uhr Zeittraining
12:00-15:30 Uhr Rennen

Das Rennen

Saisonauftakt zur BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft

Wilhelm Kern (Kleinaspach) und Olaf Manthey (Meuspath) gewannen auf Porsche GTR3-MR den ersten Lauf zur BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft 2002. Ausgetragen wurde das Rennen auf dem 20,932 Kilometer langen Interimskurs aus Nordschleife und dem Bereich Coca-Cola-Kurve des Grand-Prix-Kurses. Kühles und trockenes Wetter sorgte für die rund 14.000 Besuchern einen spannenden Saisonauftakt.

Rote Flaggen in der 13. Runde! Ein heftiger Unfall im Abschnitt "Schwedenkreuz", in dem vier Rennfahrzeuge und ein Einsatzfahrzeug der Streckensicherung verwickelt waren, machte den Rennabbruch nötig. Zwei Rennfahrer wurden verletzt, der Beifahrer des Einsatzfahrzeugs wurde mit Verdacht auf eine Rückenverletzung per Hubschrauber in die Universitätsklinik Trier geflogen. Nach rund zwei Stunden konnte das Rennen jedoch wieder aufgenommen werden.

Die verbleibende Renndauer wurde auf 90 Minuten festgelegt. Dies sorgte jedoch bei einigen Teams für Sorge, stellte sich die bange Frage, ob die Distanz ohne weiteren Tankstop über die Runden gebracht werden konnte. Zum Ende hin mussten einige Teams sehr auf Ihren Kraftstoffverbrauch achten, um nicht kurz vor Schluss trocken liegen zu bleiben.

Titelverteidiger Klaus-Peter Thaler (Gevelsberg) und Heinz Remmen (Finnentrop) schieden in der vierten Runde durch einen Unfall aus. Als Spitzenreiter in der Gesamtwertung konnten Friedrich und Frank Burgmann aus Essen mit einem Sieg in der Klasse SP 3 (Specials bis 2000 ccm) in die Saison starten.

Pole Position #309, Wilhelm D. Kern / Olaf Manthey,
Porsche GT3-MR,
24 Runden, 3:07:43.24 (Std.) = 160,57 km/h
Gestartet 145
Gewertet 108
Nicht gewertet 37
Sieger #309, Wilhelm D. Kern / Olaf Manthey,
Porsche GT3-MR,
24 Runden, 3:07:43.236 Std. = 160.569 km/h

Gesamtergebnis Plätze 1 bis 10

  # Kls. Fahrer Fahrzeug Rnd. Gesamt (Std.) Rückst. (Min.) Schnitt (km/h)
1. 309 SP11 Wilhelm D. Kern 
Olaf Manthey
Porsche GT3-MR 24 3:07:43.236 - 160.569
2. 100 SP6 Michael Bäder
Tobias Hagenmeyer
BMW M3 24 3:07:55.091 11.855 160.400
3. 2 H3 Andreas Schall
Ralf Schall
Mercedes-Benz 190E 24 3:07:55.724 12.488 160.391
4. 311 SP11 Edgar Dören
Carl Christian Lück
Porsche 996 R 24 3:08:48.407 1:05.171 159.645
5. 99 SP6 Johannes Scheid
Claudia Hürtgen
BMW M3 E46 GTR 24 3:11:14.360 3:31.124 157.614
6. 313 SP11 Wolfgang Destree
Dr. Edgar Althoff
Paul Hulverscheid
Porsche GT B 24 3:12:35.743 4:52.507 156.504
7. 339 SP10 Klaus Hahn
Andreas Hör
Porsche 993 GT3 24 3:14:06.352 6:23.116 155.287
8. 4 H3 Michael Irmgartz
Rüdiger Klos
Porsche 911 RSR 24 3:15:14.557 7:31.321 154.38
9. 325 SP10 Michael Krohn
Mike Neumann
Porsche 911 24 3:16:27.594 8:44.358 153.426
10. 128 SP5 Peter Schnittger
Detlef Hirsch
BMW M3 E36 24 3:22:15.162 14:31.926 149.032

Klassensieger

Kls. # Fahrer Fahrzeug Rnd. Gesamt (Std.)
H1 62 Michael Ecker Honda Civic SIR II 20 2:57:56.979
H2 20 Hans-Olaf Beckmann
Peter Hass
Opel Manta 22 3:15:33.622
H3 2 Andreas Schall
Ralf Schall
Mercedes-Benz 190E 24 3:07:55.724
N1 607 Werner Schlehecker
Michael Krämer
Peugeot 106 Rallye 20 3:09:59.479
N2 577 Klaus Ebbing
Udo Poppe
Andreas Sievers
Ford Puma 17 2:59:12.002
N3 558 Uwe Unteroberdörster
Karl-Heinz Teichmann
Honda Civic 19 3:02:13.398
N4 543 Wolfgang Hönscheid
Dirk Baur
BMW E36 325 i Coupé 20 3:06:08.789
SP1 270 Franz Hasenstab Peugeot 106 Rallye 20 3:06:38.422
SP2 256 Marko Hartung
Steve Abold
Ford Puma 18 3:08:23.938
SP3 196 Friedrich Burgmann
Frank Burgmann
BMW E46 23 3:11:48.547
SP4 160 André Engel
Christian Heigl
Seat Leon 20VT 4x4 22 3:11:59.585
SP5 128 Peter Schnittger
Detlef Hirsch
BMW M3 E36 24 3:22:15.162
SP6 100 Michael Bäder
Tobias Hagenmeyer
BMW M3 24 3:07:55.091
SP10 339 Klaus Hahn
Andreas Hör
Porsche 993 GT3 24 3:14:06.352
SP11 309 Wilhelm D. Kern
Olaf Manthey
Porsche GT3-MR 24 3:07:43.236
SP12 390 Georg Berlandy
Bernd Erdmann
VW Golf R-TDI Kit Car 22 3:09:29.131
SP13 626 Michael Oberdries
Ralf Druckenmüller
Renault Megane 20 3:02:11.401
SP15 669 Peter Kreuer
Frank Totz
Honda Accord Type R 22 3:13:20.681
V1 495 David Rinössl
Jürgen Strick
Rudolf Rank
Peugeot 106 XSI 18 3:11:34.820
V2 462 Mario Merten
Thomas Braumüller
BMW 318iS 20 2:57:56.175
V3 440 Ludger Henrich
Jürgen Schulten
Opel Astra OPC 20 2:56:21.736
V4 411 Rainer Brückner
Peter Brings
Mercedes-Benz 190E 2,5 16V 22 3:08:58.104
V5 397 Frank Lorenzo
Harald Jacksties
BMW M3 22 3:07:29.868

Zur Übersicht "Chronologie 2002"
Zur Übersicht "VLN"


Quelle: VLN (Memento, abgerufen am 4.2.2019)
Text: Christoph de Haar