RCN 8. Lauf 2018 "Schwedenkreuz"

Hauptkategorie: RCN & RCN-GLP
  • Schwedenkreuz
  • 8. Lauf – RCN Rundstrecken-Challenge – Nürburgring 2018
  • 3-Stunden-Rennen - Pflichtlauf
  • Veranstalter: Rundstrecken Challenge Nürburgring e.V. im ADAC
  • Nordschleife und GP-Strecke, 24358 m
  • Wetter: nass-kalt
  • DMSB Reg.-Nr.: 259/18

Zeitplan*

Freitag, 26.10.2018
14.00-20.00 Uhr Dokumenten-Abnahme | Veranstalter-Büro
14.00-20.30 Uhr Technische Abnahme | TÜV-Abnahmegebäude
Samstag, 27.10.2017
07.30 Uhr Fahrerbesprechung | Ravenol Media Center
08.30-09.00 Uhr freies Training
09.00-10.30 Uhr Zeittraining
14.20 Uhr Startaufstellung | GP-Strecke
15.10 Uhr Start
19.00 Uhr Aushang der Ergebnisse | Ravenol Media Center
20.00 Uhr Siegerehrung | Ravenol Media Center

Das Rennen

  • Bruchmann siegte beim RCN-Saisonfinale am Nürburgring
  • Das Duo Unger/Rink sind RCN-Meister 2018

Matthias Unger/Christopher Rink (Heusenstamm/Frankfurt, BMW 325i) heißen die Meister der Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2018. Beim Saisonfinale, dem 3h-Rennen „Schwedenkreuz“, siegte das Duo vom Pixum Team Adrenalin Motorsport erneut in der großen Klasse V4. Dadurch konnten Unger/Rink die erste RCN-Veranstaltung, die sie noch nicht gemeinsam bestritten hatten, als Streichresultat werten. Unger: „Ich freue mich, dass es geklappt hat, dass wir gemeinsam Meister geworden sind.“ Rink, der zuvor bereits die VLN-Meisterschaft geholt hatte, war begeistert: „Ich kann es fast nicht glauben, dass ich zwei Meisterschaften in so kurzer Zeit gewonnen habe. Es war heute ein schwieriges Rennen, wir sind aber ohne größere Probleme über die Distanz gekommen.“

Platz zwei in der Tabelle holten sich Stephan Reuter/Herbert Neumann (Erftstadt/Euskirchen, BMW 325i) aus der Klasse H4. Das Duo war über die Saison äußerst glücklich: „Wir hatten nur eine Mini-Budget zur Verfügung, damit haben wir Maximales erreicht.“ Platz drei belegte am Ende Christian Müller (Hannover, BMW M235i Racing Cup), der auch beim Finale die BMW-Klasse gewann.

Das 3h-Rennen litt unter den schlechten Bedingungen. Es war kalt und immer wieder setzte Regen ein. Über die gesamte 3-Stunden-Distanz kämpften die zwei Trainingsschnellsten um den Sieg. Am Ende hatte Christopher Bruchmann (Jüchen, VW Scirocco) knapp die Nase vorn. „Das war heute sicherlich Fronttriebler-Wetter. Das Duell an der Spitze war anstrengend, hat aber auch Spaß gemacht. Toll, dass es zum Sieg gereicht hat.“ Auch das zweitplatzierte Team Hannu Luostarinen/Rolf Droste (Finnland/Schalksmühle, Opel Astra TCR) war sich zufrieden: „Ein toller Saisonabschluss.“ Auf Platz drei fuhr der Finne Jim Rautiainen (Porsche 991 GT3 Cup).

Pole Position #54, Christopher BRUCHMANN,
VW Scirocco,
9:55.993 Min. = 147.131 km/h
Gestartet 146
Gewertet 123
Nicht gewertet 23
Sieger #54, Christopher BRUCHMANN,
VW Scirocco,
17 Runden, 3:06:16.949 Std. = 133.374 km/h
Schnellste Runde #398, Jim Rautiainen,
Porsche 911 GT3 Cup,
9:08.902 Min. = 159.753 km/h

Gesamtergebnis Plätze 1 bis 10

  # Kls. Team Fahrer Wagen Rdn. Gesamt (Std.)
Schnitt (km/h)
Rückst.
Schn.-Rnd
Schnitt (km/h)

1 54 RS3A - Christopher BRUCHMANN VW Scirocco 17 3:06:16.949
133.374
-
9:17.176
157.381
2 50 RS3A RG Oberberg e.V.
im ADAC
Rolf DROSTE,
Hannu LUOSTARINEN
Opel Astra K TCR 17 3:07:26.237
132.552
1:09.288
9:16.534
157.562
3 398 RS7 - Jim RAUTIAINEN Porsche 911 GT3 Cup 17 3:09:25.906
131.156
1:59.669
9:08.902
159.753
4 99 RS7 Arkenau Motorsport Winfried ASSMANN,
Stefan SCHMICKLER
Porsche 991 GT3 Cup 17 3:12:05.324
129.342
2:39.418
9:09.198
159.667
5 353 RS7 Team Mathol
Racing e.V.
Stefanie KEILWERTH,
Marc KEILWERTH
Porsche Cayman GT4 17 3:13:05.589
128.669
1:00.265
 9:58.750
146.453
6 569 RS3A Stanco & Tanner
Motorsport
Armando STANCO,
Luigi STANCO
Seat Leon 17 3:13:13.045
128.587
07.456
9:33.799
152.821
7 373 RS3A - Peter MUGGIANU,
Tom PILGENRÖDER,
Roland WASCHKAU
Audi TTS 17 3:15:28.520
127.101
2:15.475
9:50.079
148.605
8 305 V6 PIXUM Team
Adrenalin Motorsport
Christian BÜLLESBACH,
Ioannis SMYRLIS,
Philipp STAHLSCHMIDT
Porsche Cayman S 17 3:15:35.143
127.030
06.623
9:51.902
148.147
9 509 RS6 - Friedrich OBERMEIER,
Christian LINNEK
Porsche 997 GT3 Cup 17 3:17:53.492
125.549
2:18.349
9:17.081
157.408
10 63 Cup2 PIXUM Team
Adrenalin Motorsport
"CHRISTIAN MÜLLER",
Stefan KRUSE
BMW M235i Racing Cup 17 3:18:02.896
125.450
09.404
9:56.972
146.889

Stand: 29.10.2018 - 7:35 Uhr. Das vollständige Gesamtergebnis findet Ihr hier!

Klassensieger

Kls.
Gest./Gew. # Team Fahrer Wagen Rdn. Gesamt (Std.)
Schnitt (km/h)
Schn.-Rnd
Schnitt (km/h)
28+29 5/5 401 AC Oberhausen
e.V. im ADAC
Andrea HEIM Renault Clio RS III Cup 14 3:07:39.378
109.033
11:08.475
131.177
Cup 1 1/1 270 - Tim HÄCKER Opel Astra Cup 14 3:04:35.824
110.840
10:21.250
141.149
Cup 2 9/9 63 PIXUM Team
Adrenalin Motorsport
"CHRISTIAN MÜLLER",
Stefan KRUSE
BMW M235i Racing Cup 17 3:18:02.896
125.450
9:56.972
146.889
F 2 9/7 80 - Oliver FÜLLGRABE VW Golf II GTI 15 3:10:08.693
115.292
11:18.886
129.166
F 3 1/1 505 - Yannik LACHMAYER,
Michael LACHMAYER,
Volker GEBUREK
BMW E30 325i 13 3:08:31.155
100.781
11:57.927
122.142
F 4 1/1 166 - Daniel REUTER,
Jan WEBER
BMW E46 330 15 3:07:06.902
117.159
10:25.789
140.125
H 1 2/2 128 - Christian PÜTZ,
Axel SCHMIDT-EWIG,
Jakob KOLASKA
VW Polo 86c 13 3:08:08.731
100.982
12:21.212
118.305
H 2 1/1 372 MSC Sinzig e.V.
im ADAC
Achim EWENZ,
Tommy FORTCHANTRE,
Ernst NÄGELE
VW Lupo 14 3:13:00.408
106.010
11:19.117
129.122
H 4 7/5 112 - Jens ESSER,
Manfred ESSER,
Ercan KARA OSMAN
BMW MINI Cooper JCW 16 3:07:15.369
117.071
10:47.314
135.466
H 5 7/5 611 - Marcel SENN Seat Leon Cupra 16 3:10:55.081
122.480
10:20.520
141.315
H 6 4/3 88 MSC Konz e.V.
im ADAC
Eric PETRICH,
Lucian GAVRIS
BMW M3 E92 16 3:06:31.328
125.367
9:35.939
152.254
RS 2 3/3 81 - Benny BALLER,
Boris COPPOLA
VW Polo 6N 14 3:09:22.245
108.046
10:51.422
134.611
RS 2 A 6/5 546 - Oliver SCHUMACHER,
Frank HÖHNER
Peugeot RCZ Endurance 16 3:14:50.260
120.016
10:48.149
135.291
RS 2 DA 1/1 249 - Jonas SPÖLGEN,
Angela RAUER,
Thomas SEGURA
BMW 120d 14 3:11:58.972
106.576
10:48.095
135.302
RS 3 6/6 298 - Nick WÜSTENHAGEN,
Tobias MÜLLER
Renault Clio 3 RS Cup 16 3:10:17.693
122.881
10:32.531
138.632
RS 3 A 11/10 54 - Christopher BRUCHMANN VW Scirocco 17 3:06:16.949
133.374
9:17.176
157.381
RS 3 DA 1/1 500 - Roland HARDTKE,
Stefan HARDTKE
BMW E46 330 d 12 3:04:24.192
95.106
11:55.153
122.615
RS 4 5/4 200 MSC Wahlscheid e.V
im ADAC
Marco MÖLM,
Jochen THEIS
Honda S 2000 15 3:13:03.809
113.549
10:58.195
133.226
RS 4 A 2/2 594 - Marco VAN RAMSHORST,
Jordy VAN ROSSENBERG
Porsche Cayman S 16 3:11:28.471
122.124
9:48.614
148.975
RS 5 2/1 64 - Uwe STOCKHAUSEN BMW E90 14 3:16:43.682
104.005
11:44.260
124.512
RS 6 2/2 509 - Friedrich OBERMEIER,
Christian LINNEK
Porsche 997 GT3 Cup 17 3:17:53.492
125.549
9:17.081
157.408
RS 7 7/6 398 - Jim RAUTIAINEN Porsche 911 GT3 Cup 17 3:09:25.906
131.156
9:08.902
159.753
RS 8 1/1 605 - Ralph CABA,
Oliver SPRUNGMANN
Ford Mustang 15 3:10:58.050
114.795
9:58.687
146.469
V 2 3/2 152 BONK-Motorsport Noel DOHR,
Felix SCHMENK
BMW 318iS 14 3:07:47.610
108.953
11:09.620
130.953
V 3 3/3 44 MSC-Nahetal
Bad Kreuznach e.V.
im ADAC
Daniel OSTERMANN,
Adrian BRUSIUS
Toyota GT86 14 3:07:16.320
109.257
10:50.324
134.839
V 4 19/15 300 PIXUM Team
Adrenalin Motorsport
Matthias UNGER,
Christopher RINK
BMW 325i E90 16 3:09:33.874
123.355
10:32.598
138.617 
V 5 4/4 597 Schmickler
Performance
Rolf BECKER,
Markus SCHMICKLER
Porsche 981 Cayman 16 3:13:16.499
120.987
9:59.522
146.265
V 6 4/3 305 PIXUM Team
Adrenalin Motorsport
Christian BÜLLESBACH,
Ioannis SMYRLIS,
Philipp STAHLSCHMIDT
Porsche Cayman S 17 3:15:35.143
127.030
9:51.902
148.147
VT2 4/4 501 Manheller
Racing oHG
Marcel MANHELLER,
Carsten KNECHTGES
BMW F30 16 3:06:45.111
125.213
10:01.429
145.801
VT3 2/1 593 MSC Münster e.V.
im DMV
Peter BONK,
Jim CAMERON
Porsche Cayman 15 3:14:41.750
112.597
10:01.807
145.709

Das vollständige Klassenergebnis findet Ihr hier!

Zur Übersicht "Chronologie 2018"
Zur Übersicht "RCN"


Quelle: RCN e.V.
* vorläufiger Zeitplan, Zeiten können abweichen