RCN 4. Lauf 2016 „Westfalen Trophy“

Hauptkategorie: RCN & RCN-GLP
  • Westfalen Trophy
  • 4. Lauf RCN – Rundstrecken-Challenge – Nürburgring
  • Veranstalter: MSC Bork e.V. im ADAC
  • Nordschleife
  • DMSB Reg.-Nr.: 167/16

Zeitplan*

Freitag, 08.07.2016
17.00-20.00 Uhr Dokumenten-Abnahme | Historisches FL, Büro Kesselchen
17.00-20.30 Uhr Technische Abnahme | Historisches FL, Box 20
Samstag, 09.07.2016
08.15-11.15 Uhr Dokumenten-Abnahme | Historisches FL, Büro Kesselchen
08.15-11.30 Uhr Technische Abnahme | Historisches FL, Box 20
11.40 Uhr Fahrerbesprechung | Historisches FL, vor Box 20
12.30 Uhr Start
17.00 Uhr Aushang der Ergebnisse | „Grüne Hölle“, Langstreckenbar
17.30 Uhr Siegerehrung | „Grüne Hölle“, Langstreckenbar

Das Rennen

  • Über 700 Starter bei den ersten vier RCN-Veranstaltungen am Ring
  • Reuter führt zur Halbzeit der Saison

Mit der vierten Veranstaltung der Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2016, „Um die Westfalen-Trophy“, ging die erste Saisonhälfte zu Ende. Bei guten äußeren Bedingungen starteten 171 Fahrzeuge in der Eifel. Christopher Gerhard (Viersen, Porsche 991 GT3 Cup) gewann zum dritten Mal in dieser Saison und Stephan Reuter (Erftstadt, BMW 318ti Compact) behielt seine souveräne Führung in der RCN-Meisterschaft.

Christopher Gerhard holte den dritten Saisonsieg in Folge. Doch diesmal musste der Viersener hart um seinen Erfolg kämpfen. Stefan Schmickler (Bad Neuenahr, Porsche 991 GT3 Cup), gemeinsam mit Christian Scherer RCN-Meister 2013, hatte im Ziel lediglich einen Rückstand von neun Sekunden. Gerhard: „Ich hatte zu Beginn ein kleines Problem mit den Reifen, am Ende habe ich beim Passieren einer Unfallstelle viel Zeit verloren. Deshalb war es so eng.“ Schmickler fuhr erstmals in einem neuen Cup-Porsche und war auf Anhieb schnell: „Ich hoffe, ich bekomme in dieser Saison noch einmal die Gelegenheit, mit diesem Auto zu starten.“ Gaststarter Tobias Jeckle (München, BMW M3) kam auf Rang drei. „Ich fahre gern auf dem Nürburgring und in der RCN.“

Vierte wurden Volker Wawer/Claudius Karch (Karlsruhe/Mannheim, Porsche Cayman GT4 CS). Ex-RCN-Meister Karch wollte den neuen Cayman einmal testen. Wawer: „Es hat gut funktioniert. Das Auto fährt wirklich gut. Und diesmal hatte ich endlich einen guten Fahrer auf dem Porsche, sodass ich nun die gefahrenen Zeiten vergleichen kann.“

Ralph-Peter Rink (Frankfurt, Porsche 996 GT3 Cup) landete auf Platz fünf und gewann die Klasse H5. Der Argentinier Marcos Vasquez (BMW M235i Racing Cup) siegte als Sechster in der BMW-Cupklasse vor Uwe Ebertz/Gabriele Piana (Sinn/Meuspath, BMW M235i Racing Cup), die als Siebte über die Ziellinie kamen.

Saisonpremiere für Patrick Wagner/Daniel Schellhaas (Ofterdingen/Filderstadt, BMW M3). Nachdem das ursprüngliche Einsatzauto des Duos bei Testfahrten vor der Saison zerstört worden war, traten die beiden mit einem neu aufgebauten BMW M3 an. „Wir sind sehr zufrieden. Das Auto hat von Beginn an funktioniert. Jetzt müssen wir noch einige Details verbessern, um schneller zu werden.“ Es reichte zu Position zwei in der Klasse H5 und Rang acht im Gesamtklassement.

Marcel Senn (Schweiz, Seat Leon Cupra) fuhr auf Platz neun. Rang zehn schafften die Titelverteidiger Christian Büllesbach/Norbert Fischer (Königswinter/Köln, Porsche Cayman), die wieder die Klasse V5 gewannen und dadurch die Hoffnung auf den erneuten Titel weiter aufrecht halten konnten.

Der in der RCN-Meisterschaft führende Reuter holte sich überlegen den vierten Klassensieg in der H3 und verteidigte seine Spitzenposition. „Noch ist nichts entscheiden. Wir haben erst Halbzeit. Noch sind vier Läufe zu fahren, da kann viel passieren.“ Auf Platz zwei liegen aktuell Jörg Walkowski/Benjamin Weidner (beide Düren, Opel Astra OPC Cup), die viermal die Opel-Cup-Klasse gewonnen haben, vor Büllesbach/Fischer.

Im RCN Gesamtsieger-Cup liegt weiterhin Gerhard nach seinem dritten Saisonerfolg vorn. Auf den Plätzen folgen Volker Wawer und Ralph-Peter Rink. Alex Fielenbach (Lohmar, Toyota GT86) hat nach seinem dritten Sieg in der Klasse V3 hat die Spitzenposition in der RCN Junior-Trophy übernommen. „Damit bin ich meinem wichtigsten Saisonziel deutlich näher gekommen.“ Der bisher führende Kevin Wolters (Ruppichteroth, VW Golf GTI) setzte diesmal aus und belegt nun Platz zwei.

In der RCN Ladies-Trophy liegt Andrea Heim (Gronau, Renault Clio) In Führung. Dahinter folgen Nora Göltenbodt (Stuttgart, BMW 325i) und Sarah Ganser (Stolberg, BMW 318 iS). Im RCN-Senioren-Cup hat Ludger Henrich (Schmitten, Opel Astra OPC) seine Topposition verteidigt. Auf den weiteren Plätzen folgen Ralph-Peter Rink und Hans-Rolf Salzer (Alpenrod, BMW M3).  

In der RCN-Teamwertung hatte erneut die Mannschaft von Pixum Team Adrenalin Motorsport die Nase vorn, bereits zum vierten Mal in diesem Jahr. Einzig das Team von Mathol Racing kann folgen. Auf Rang drei liegt aktuell Boes Motorsport.

Bei den RCN-Light war Andrea Heim (Gronau, Renault Clio) an diesem Tag die Beste. Sie lag knapp vor Routinier Volker Geburek (Rommerskirchen, BMW 318 iS) und Michael Vogeltanz (Weinstadt, Renault Clio). Der schnellste Pilot an diesem Tag, Titelverteidiger Daniel Havermans (Prümzurley, Honda Integra) scheiterte an der missglückten ersten Bestätigungsrunde. In der Meisterschaft führt weiterhin Andrea Heim vor Geburek und Jan Teichmann (Lippstadt, BMW 325i).

Gestartet 159
Gewertet 121
Nicht gewertet 38

Gesamtergebnis Plätze 1 bis 10

  St.-Nr Kls. Team Fahrer Wagen Rdn. Zeitstr. Punkte Gesamt Totalzeit
1 111 RS 7 TAM-Racing Christopher Gerhard Porsche
911 GT3
15 - 0.0 3989.0 2:15:47.0
2 548 RS 7 - Stefan Schmickler Porsche
911 GT3
15 - 9.0 3998.0 2:02:41.0
3 545 RS 6 - Tobias Jeckle BMW
M3 E46
15 - 137.0 4126.0 2:10:37.0
4 24 RS 7 Team Mathol
Racing e.V.
Volker Wawer
Claudius Karch
Porsche
Cayman
15 - 152.0 4141.0 2:10:23.0
5 207 H 5 MSC Mühlheim e.V.
im ADAC
Ralph-Peter Rink Porsche
996 GT3
15 - 271.0 4260.0 2:15:12.0
6 513 Cup 3 - Marcos Vasquez BMW
M235i Racing
15 - 307.0 4296.0 2:14:31.0
7 303 Cup 3 PIXUM Team
Adrenalin Motorsport
Uwe Ebertz
Gabriele Piana
BMW
M235i Racing
15 - 360.0 4349.0 2:20:34.0
8 180 H 5 - Patrick Wagner
Daniel Schellhaas
BMW
M3 E36
15 - 361.0 4350.0 2:29:15.0
9 277 RS 3 A - Marcel Senn Seat Leon
Cupracer
15 - 366.0 4355.0 2:10:30.0
10 1 V 5 PIXUM Team
Adrenalin Motorsport
Christian Büllesbach
Norbert Fischer
Porsche
Cayman
15 - 416.0 4405.0 2:20:29.0

Das vollständige Gesamtergebnis findet Ihr hier!

Zur Übersicht "Chronologie 2016"
Zur Übersicht "RCN"


Quelle: RCN e.V.-Presse
Fotos: RCN-Presse
* Stand 6.7.2016, Zeiten können abweichen