Abschiedsvorstellung in der Eifel

Hauptkategorie: RCN & RCN-GLP

Auch 2018 bildet das Langstreckenrennen „Schwedenkreuz“ den Saisonabschluss der Rundstrecken-Challenge Nürburgring. Die Veranstaltung zählt in diesem Jahr als Pflichtlauf zur RCN-Meisterschaftswertung. Das Rennen, ausgerichtet vom RCN e.V., geht über die Distanz von drei Stunden. Bisher haben mehr als 150 Teams ihre Nennung abgegeben. Das Finale der familiären GT- und Tourenwagen-Breitensportserie wird auf der Streckenvariante GP-Kurzanbindung mit Nürburgring-Nordschleife (24,358 Kilometer) ausgetragen. Der Start erfolgt am Samstag, 27. Oktober, um 15.30 Uhr auf der Start-und-Zielgeraden.

In der RCN-Meisterschaftswertung liegt Matthias Unger (Heusenstamm, BMW 325i) aus der großen Klasse V4 uneinholbar vorn. Beim letzten Lauf will er noch seinem Partner Christopher Rink (Frankfurt), mit dem er seit dem zweiten Lauf ein Team bildet, zur gemeinsamen Meisterschaft verhelfen. Dazu brauchen die beiden ein gutes Ergebnis in der 22 Fahrzeuge großen Klasse V4, damit Unger das Ergebnis aus dem ersten Lauf streichen kann. Das ist in der RCN 2018 möglich, da die Ausschreibung die Wahl des Streichresultats für den Teilnehmer freistellt.

Ansonsten werden die letzten Titel und Platzierungen in der Rundstrecken-Challenge vergeben. Da das 3h-Rennen der diesjährige Pflichtlauf ist, sind sämtliche Ergebnisse bislang noch nicht offiziell.

Zahlreiche Teams machen sich Hoffnungen auf dem Gesamtsieg oder eine Topplatzierung. Dazu gehören u.a.: Winfried Assmann (Golssen, Porsche 991 GT3 Cup), Ralf Kraus/Volker Strycek/Robin Strycek (Köln/Dehrn/Dehrn, Opel Astra TCR), Lukas Moesgen/Tim Breidenbach (Weeze/Solingen, Porsche 991 GT3 Cup), Jim Rautiainen (Finnland, Porsche 991 GT3 Cup), Alex Autumn (Kleinmachnow, Porsche 991 GT3 Cup), Jan Kortüm/Michael Luther (Hamburg/Barsbüttel, BMW M3), Julian Harrison (Großbritannien, Porsche Cayman 981) Eric Petrich/Lucian Gavris (Wawern/Grasbrunn, BMW M3), Florian Pröbstl/Nikolaus Schelle (Hohenpeißenberg/Böbing, BMW M3) und Rolf Droste/Hannu Luostarinen (Schalksmühle/Finnland, Opel Astra TCR).


Quelle: RCN e.V.
Foto: FDNS/Christoph de Haar