NLS 4. Lauf 2020 "43. RCM DMV Grenzlandrennen"

Hauptkategorie: VLN-Berichte
  • 43. RCM DMV Grenzlandrennen
  • 4. Lauf Nürburgring Lanstrecken Serie 2020 (VLN)
  • Ausrichter: Rheydter Club für Motorsport e.V. DMV
  • Nordschleife und GP-Strecke (Kurzanbindung, 24,358 km)
  • DMSB Reg.-Nr. R-11607/20

Zeitplan*

Samstag, 1. August 2020
08:30-10:00 Uhr Zeittraining
11:00 Uhr Startaufstellung
11:42 Uhr Start Einführungsrunde
12:00 Uhr Start Rennen
16:00 Uhr Zieleinlauf

Das Zeitraining

Bei schwierigen Bedingungen auf nasser Piste im Zeittraining schlug die Stunde von Nordschleifen-Ass Fabian Schiller. Im Mercedes-AMG GT3 von GetSpeed Performance fuhr der 23-Jährige der Konkurrenz davon und sicherte sich mit einer Zeit von 9:18,357 Minuten die Pole-Position. Um 5,445 Sekunden verwies Schiller Dennis Olsen im Porsche 911 GT3 R von KCMG auf Platz zwei. Im Rennen lieferten sich beide in der Anfangsphase ein sehenswertes Duell mit vielen Führungswechseln. Bei der Vergabe der Top-Positionen im Gesamtergebnis spielten beide dann keine Rolle.

Ergebnis Zeittraining Plätze 1 bis 10

  # Kl. Team Fahrer, Ort Wagen Rnd. Zeit Rückst. Diff km/h
1 23 SP9
Am
GetSpeed
Performance
Shoffner John, USA
Hill Janine, USA
Schiller Fabian, Troisdorf
Mercedes-
AMG GT3
5 9:18.357     157.048
2 19 SP9
Pro
KCMG Liberati Edoardo, Italien
Burdon Josh, Australien
Olsen Dennis, Norwegen
Porsche
911 GT3 R
7 9:23.802 0:05.445 0:05.445 155.531
3 99 SP9
Pro
ROWE RACING Catsburg Nicky, Belgien
Dusseldorp Stef, Niederlande
BMW M6
GT3
6 9:27.693 0:09.336 0:03.891 154.465
4 30 SP9
Pro
Frikadelli Racing Team Bleekemolen Jeroen, Niederlande
Martin Maxime, Belgien
Porsche
911 GT3 R
7 9:31.842 0:13.485 0:04.149 153.344
5 6 SP9
Pro
Mercedes-AMG
Team HRT
AutoArenA
Assenheimer Patrick, Heilbronn
Baumann Dominik, Meuspath
Müller Dirk, Tägerwilen
Mercedes-
AMG GT3
8 9:34.606 0:16.249 0:02.764

152.607

6 7 SP9
Pro
Konrad Motorsport
GmbH
Jefferies Axcil, Montabaur
Di Martino Michele, Eitorf
Lamborghini
Huracan
GT3 Evo
6 9:35.154 0:16.797 0:00.548 152.461
7 34 SP9
Pro
Walkenhorst
Motorsport
Krognes Christian, Norwegen
Pittard David, Großbritannien
Jensen Mikkel, Dänemark
BMW M6 GT3 6 9:37.782 0:19.425 0:02.628 151.768
8 18 SP9
Pro
KCMG Dumas Romain, CH
Olsen Dennis, Norwegen
Imperatori Alexandre, China, VR
Porsche
911 GT3 R
8 9:37.860 0:19.503 0:00.078 151.747
9 20 SP9
Pro
Audi Sport Team Vervisch Frederic, Belgien
Drudi Mattia, Italien
Winkelhock Markus, Tsche. Rep.
Audi R8
LMS GT3
6 9:39.188 0:20.831 0:01.328 151.400
10 25 SP9
Pro-Am
Huber Motorsport Holzer Marco, Österreich
Rocco Di Torrepadula Lorenzo, CH
Kolb Patrick, Bad Homburg v.d.H.
Porsche
911 GT3 R
5 9:47.818 0:29.461 0:08.630 149.177

Das vollständige Ergebnis des Zeittrainings findet Ihr hier!

Start zum vierten Lauf der NLS 2020
Start zum vierten Lauf der NLS 2020, dem 43. RCM DMV Grenzlandrennen.

Das Rennen

ROWE RACING gewinnt das vierte Saisonrennen

Von Regen im Zeittraining bis zu strahlendem Sonnenschein beim Zieleinlauf – Das Eifelwetter zeigte beim vierten Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie seine zahlreichen Facetten. Dazwischen gab es vor allem eins: spannende Rennaction. Die anspruchsvollen Bedingungen meisterten Nicky Catsburg und Stef Dusseldorp am besten. Im BMW M6 GT3 von ROWE RACING verwies das niederländische Duo die Markenkollegen Christian Krognes, David Pittard und Mikkel Jensen im Walkenhorst-BMW um 21,877 Sekunden auf Platz zwei. 2,450 Sekunden dahinter passierten Patrick Assenheimer, Dominik Baumann und Dirk Müller für das Mercedes-AMG Team HRT AutoArena die Ziellinie. Einen Grund zum Feiern haben auch Christopher Rink, Danny Brink und Philipp Leisen, die im BMW 325i des Pixum CFN Team Adrenalin Motorsport den vierten Klassensieg in der V4 feierten und in vier Wochen als Halbzeitmeister in die zweite Saisonhälfte starten.

Von Position drei aus gestartet lieferte das ROWE-Team über die 4-Stunden-Distanz die konstanteste Leistung ab. Eine reguläre Strategie mit Sieben- und Acht-Runden-Stints erwies sich als goldrichtig. „Der Start war sehr anspruchsvoll, weil einige Passagen noch feucht waren und wir uns für Slicks entschieden hatten“, sagt Catsburg. „Ich habe mich darauf konzentriert keine Fehler zu machen und das Auto auf der Strecke zu halten. Mein zweiter Stint am Schluss war dann sehr easy.“ Verantwortlich dafür war die starke Leistung seines Teamgefährten Dusseldorp: „Nachdem ich das Steuer übernommen hatte, war ich in Schlagdistanz zu dem HRT-Mercedes und dem KCMG-Porsche. Beide konnte ich in der ersten Runde direkt passieren und mich dann absetzen. Wir hatten ein sehr gutes Fahrzeug und perfekte Reifen.“

Nicky Catsburg und Stef Dusseldorp
Glückliche Gewinner: Nicky Catsburg und Stef Dusseldorp

Walkenhorst und HRT, die beide den kurzen Stint an den Beginn des Rennens legten, kämpften in der Schlussphase Stoßstange an Stoßstange um Platz zwei. „Wir sind auf geschnittenen Slicks gestartet und mussten auf abtrocknender Strecke den ersten Boxenstopp vorziehen, um auf Slicks zu wechseln“, sagte Jensen. „Wir wussten von da an nicht genau, wo wir liegen. Sicherlich haben wir vor allem im ersten Stint etwas Zeit liegenlassen. In der zweiten Rennhälfte kamen noch Bremsprobleme hinzu, so dass wir nicht mehr richtig angreifen konnte. Platz zwei ist unter diesen Bedingungen okay.“ Den frühen Stopp von HRT erklärt Assenheimer: „Ich bin auf Slicks gestartet und wurden dann von einem Porsche etwas aufgehalten, so dass wir uns für einen frühen Stopp entschieden. Das Rennen war vor allem in der Startphase sehr interessant. Wenn es mit Slicks auf nasser Piste gutgeht, ist das okay. Ansonsten brauche ich das aber nicht allzu oft.“

Polesitter Schiller gewann zusammen mit Janine Hill und John Shoffner die Am-Wertung in der GT3-Klasse. Schnellstes Fahrzeug in der Pro-Am war am Ende der Huber-Porsche mit Marco Holzer, Lorenzo Rocco Di Torrepadula und Patrick Kolb. Hinter dem Spitzentrio belegte KCMG die Plätze vier und sechs. Dazwischen positionierte sich der Audi R8 LMS von Car Collection.

Den Sieg in der TCR-Klasse feierten Hannu Luostarinen, Ilkka Kariste und Lucas Waltermann im Opel Astra TCR von Lubner Motorsport. Gewinner des ersten Wertungslaufs in der Cayman GT4 Trophy by Manthey Racing waren Ivan Jacoma und Kai Riemer, die die Siegesserie von Mühlner in den Rennen eins bis drei beendeten. Thorsten Jung, „Max“ und Moritz Kranz mussten sich am Ende mit Platz zwei begnügen. Der Sieg im BMW M240i Racing Cup ging an das Team AVIA Sorg Rennsport mit den Piloten Heiko Eichenberg und Moritz Oberheim und den KTM X-BOW CUP powered by MICHELIN gewannen Georg Griesemann und Reinhard Kofler.

Pole-Position #23, John, Shoffner / Janine Hill / Fabian Schiller,
GetSpeed Performance,
Mercedes-AMG GT3,
9:18.357 Min. = 157.048 km/h
Gestartet 133
Gewertet 103
Nicht gewertet 30
Nicht gestartet 2
Sieger #99, Nicky Catsburg / Stef Dusseldorp,
ROWE RACING,
BMW M6 GT3,
27 Runden, 4:00:15.916 Std. = 164.235 km/h
Schnellste Runde #18, Romain Dumas / Dennis Olsen / Alexandre Imperatori,
KCMG,
Porsche 911 GT3 R,
8:08.070 Min. = 179.664 km/h in Runde 16

Gesamtergebnis Plätze 1 bis 10

  # Kl. Team Fahrer Wagen Rnd. Gesamt (Std.)
Schnitt (km/h)
Rückst.
Schn.-Rnd.
Schnitt (km/h)
in Runde
1 99 SP9
Pro
ROWE RACING Catsburg Nicky, Belgien
Dusseldorp Stef, Niederlande
BMW M6
GT3
27 4:00:15.916
164.235
8:09.181
179.256
27
2 34 SP9
Pro
Walkenhorst
Motorsport
Krognes Christian, Norwegen
Pittard David, Großbritannien
Jensen Mikkel, Dänemark
BMW M6
GT3
27 4:00:37.793
163.986
0:21.877
8:10.684
178.707
16
3 6 SP9
Pro
Mercedes-AMG
Team HRT
AutoArenA
Assenheimer Patrick, Heilbronn
Baumann Dominik, Meuspath
Müller Dirk, Tägerwilen
Mercedes-
AMG GT3
27 4:00:40.243
163.958
0:24.327
8:09.774
179.039
16
4 18 SP9
Pro
KCMG Dumas Romain, CH
Olsen Dennis, Norwegen
Imperatori Alexandre, China, VR
Porsche
911 GT3 R
27 4:01:06.267
163.663
0:50.351
8:08.070
179.664
16
5 20 SP9
Pro
Audi Sport Team Vervisch Frederic, Belgien
Drudi Mattia, Italien
Winkelhock Markus, Tsche. Rep.
Audi R8
LMS GT3
27 4:01:47.891
163.194
1:31.975
8:10.185
178.889
12
6 19 SP9
Pro
KCMG Liberati Edoardo, Italien
Burdon Josh, Australien
Olsen Dennis, Norwegen
Porsche
911 GT3 R
27 4:01:54.579
163.119
1:38.663
8:13.641
177.637
26
7 44 SP9
Pro
Car Collection
Motorsport
Dontje Milan, Niederlande
Ortmann Mike David, Ahrensfelde
Winkelhock Markus, Tsche. Rep.
Audi R8
LMS GT3
27 4:04:22.417
161.474
4:06.501
8:11.416
178.441
12
8 30 SP9
Pro
Frikadelli
Racing Team
Bleekemolen Jeroen, Niederlande
Martin Maxime, Belgien
Porsche
911 GT3 R
27 4:04:45.248
161.223
4:29.332
8:13.269
177.771
16
9 25 SP9
Pro-Am
Huber Motorsport Holzer Marco, Österreich
Rocco Di Torrepadula Lorenzo, CH
Kolb Patrick, Bad Homburg v.d.H.
Porsche
911 GT3 R
27 4:05:08.090
160.972
4:52.174
8:23.488
174.163
13
10 23 SP9
Am
GetSpeed
Performance
Shoffner John, USA
Hill Janine, USA
Schiller Fabian, Troisdorf
Mercedes-
AMG GT3
27 4:05:15.287
160.894
4:59.371
8:09.148
179.268
25

Das vollständige Gesamtergebnis findet Ihr hier!

Klassensieger

Kl. Gest./Gew. # Team Fahrer Wagen Rnd. Gesamt (Std.)
Schnitt (km/h)
Schn.-Rnd.
Schnitt (km/h)
in Runde
AT(-G) 2/1 109   Caba Ralph, Köln
Sprungmann Oliver, Dorsten
Ford
Mustang
21 3:59:26.473
128.178
9:27.692
154.465
5
CUP2 1/0 - - - - - - -
CUP3 11/10 917   Jacoma Ivan, CH
Riemer Kai, Filderstadt
Porsche 718
Cayman
GT4 CS
25 4:06:39.969
148.123
8:51.557
164.966
12
CUP5 12/11 695 Team AVIA
Sorg Rennsport
Eichenberg Heiko, Fritzlar
Oberheim Moritz, Schermbeck
BMW M240i
Racing Cup
24 4:03:33.781
144.010
9:13.828
158.332
14
CUPX 2/2 930 Teichmann
Racing
Griesemann Georg, Bornheim
Kofler Reinhard, Österreich
KTM
X-Bow
GT4
25 4:02:52.006
150.441
8:40.803
168.372
7
H2 7/5 620 AVIA Racing Epp Stephan, Wuppertal
Holthaus Gerrit, Lüdenscheid
Bohrer Michael, Merzig
Renault Clio 23 4:04:17.953
137.594
9:34.015
152.764
21
H4 2/1 595   Kleeschulte Bernd, Büren BMW M3
GTR
23 4:08:24.848
135.315
9:08.933
159.744
12
OPC 2/2 855 LUBNER
Motorsport
Walsdorf Philipp, Blankenfelde
Günther Max, Hohenstein-Ernstthal
Sabbatini Andrea, Italien
Opel Astra
OPC CUP
22 4:01:11.795
133.304
9:44.341
150.064
5
SP10 7/6 1 Pixum CFN Team
Adrenalin Motorsport
Fübrich Yannick, Nordheim
Griessner David, Österreich
Naumann Florian, Idstein
BMW M4
GT4
25 4:02:27.009
150.699
8:44.518
167.180
5
SP2T 1/1 385 Team Rallye Top Langenegger Max, CH
Badertscher Bernhard, CH
Peugeot
RCZ
20 3:57:58.063
122.830
10:08.577
144.088
12
SP3 4/2 270 Pit Lane -
AMC Sankt Vith
'Brody' , Belgien
Derenne Jacques, Belgien
Muytjens Olivier, Belgien
Cloet Tom, Belgien
Toyota
GT86
21 3:59:22.256
128.216
10:06.236
144.645
4
SP3T 9/7 10 Max Kruse Racing Gülden Andreas, Reifferscheid
Preisig Jasmin, CH
Leuchter Benjamin, Duisburg
VW Golf VII 24 4:00:02.534
146.122
8:54.566
164.037
5
SP4 2/1 250   Kahrs Herrmann, Bülstedt
Stockhausen Uwe, Erkrath
BMW 325i 19 4:06:29.739
112.652
10:47.066
135.518
10
SP4T 1/1 263   Zensen Ralf, Barweiler
Köppen Alexander, Bitburg
Munhowen Yann, Luxemburg
Pier Alien, Echternacherbrück
Porsche Cayman
718 GTS
21 4:06:17.249
124.615
9:26.191
154.875
4
SP5 1/1 222   Gavris Lucian, Dachau Subaru BRZ 19 4:10:13.130
110.975
9:54.694
147.452
17
SP6 2/2 212   Wawer Achim, Karlsruhe
Schmickler Markus, Bad Neuenahr-Ahrw.
Porsche
Cayman
GT 4
24 4:02:27.553
144.666
8:57.256
163.216
13
SP7 6/5 62 H&R Spezialfedern
GmbH & Co. KG
Hoppe Marcel, Lennestadt
Kranz Moritz, Linz am Rhein
Krumbach Jochen, Eschweiler
Porsche 911
GT3 Cup
26 4:05:59.367
154.472
8:25.477
173.477
6
SP8 1/1 128 GITI TIRE
MOTORSPORT
BY WS RACING
Bollerslev Henrik, Dänemark
Kry Niklas, Brilon
Audi R8
LMS GT4
21 4:04:01.993
125.766
9:03.998
161.193
8
SP8T 4/4 155 BLACK FALCON
Team TEXTAR
Kaya Mustafa Mehmet, Türkei
Piana Gabriele, CH
Stursberg Mike, Wermelskirchen
Mercedes-
AMG GT4
26 4:08:36.764
152.842
8:29.334
172.164
5
SP9
Am
4/4 23 GetSpeed
Performance
Shoffner John, USA
Hill Janine, USA
Schiller Fabian, Troisdorf
Mercedes-
AMG GT3
27 4:05:15.287
160.894
8:09.148
179.268
25
SP9
Pro
9/8 99 ROWE
RACING
Catsburg Nicky, Belgien
Dusseldorp Stef, Niederlande
BMW M6
GT3
27 4:00:15.916
164.235
8:09.181
179.256
27
SP9
Pro-Am
1/1 25 Huber
Motorsport
Holzer Marco, Österreich
Rocco Di Torrepadula Lorenzo, CH
Kolb Patrick, Bad Homburg v.d.H.
Porsche 911
GT3 R
27 4:05:08.090
160.972
8:23.488
174.163
13
SPPRO 1/0 - - - - - - -
TCR Am 1/1 822 LUBNER
Motorsport
Luostarinen Hannu, Finnland
Kariste Ilkka, Finnland
Waltermann Lucas, Münster
Opel Astra
TCR
23 3:58:27.590
140.963
9:09.323
159.631
5
TCR Pro 1/0 - - - - - - -
V2 1/0 - - - - - - -
V4 17/11 701 Pixum CFN Team
Adrenalin Motorsport
Rink Christopher, Frankfurt/M
Brink Danny, Külsheim
Leisen Philipp, Irrel
BMW 325i 22 3:58:41.586
134.703
9:50.307
148.548
7
V5 3/2 444 Pixum CFN Team
Adrenalin Motorsport
Fischer Norbert, Köln
Zils Daniel, Bendorf
Sandberg Oskar, Norwegen
Porsche
Cayman
23 4:01:53.906
138.959
9:31.816
153.351
5
V6 1/1 396 Pixum CFN Team
Adrenalin Motorsport
Büllesbach Christian, Buchholz
Schettler Andreas, Baden-Baden
Arimon Solivellas Carlos, Spanien
Korn Ulrich, Buchholz
Porsche
Cayman
S 981
20 4:00:54.501
121.331
9:27.726
154.456
11
VT2 16/11 480 Pixum CFN Team
Adrenalin Motorsport
Stahlschmidt Philipp, München
Rink Christopher, Frankfurt/M
BMW 330i 23 4:02:56.659
138.361
9:31.978
153.308
10
VT3 1/1 474 Team Mathol Racing e.V.
Zimmermann - Brake Parts
Weber Wolfgang, Vilsh.-Alb
Fielenbach Alex, Lohmar
Porsche 718
Cayman S
23 4:00:13.403
139.928
9:17.533
157.280
8

Das vollständige Klassenergebnis findet Ihr hier!

Video – Das komplette Rennen

Zur Übersicht "Chronologie 2020"
Zur Übersicht "VLN"


Quelle: VLN
Fotos: VLN/Jan Brucke
Video: YouTube/VLN