RCN 5. Lauf 2019 "Bergischer Schmied"

Hauptkategorie: RCN-Berichte
  • Bergischer Schmied
  • 5. Lauf – RCN Rundstrecken-Challenge – Nürburgring 2019
  • Ausrichetr: Bergischer Motor – Club e.V. im ADAC
  • Nordschleife, 20793 m
  • Distanz: 15 Runden
  • DMSB Reg.-Nr.: 137/19

Zeitplan*

Freitag, 5. Juli 2019
17.00-20.00 Uhr Dokumenten-Abnahme | Historisches Fahrerlager, Kesselchen
17.00-20.30 Uhr Technische Abnahme | Historisches Fahrerlager, Box 20-23
Samstag, 6. Juli 2019
08.15-11.15 Uhr Dokumenten-Abnahme | Historisches Fahrerlager, Kesselchen
08.15-11.30 Uhr Technische Abnahme | Historisches Fahrerlager, Box 20-23
11.00 Uhr Fahrerbesprechung Neue | Historisches Fahrerlager Box 51
11.40 Uhr Fahrerbesprechung | Historisches Fahrerlager vor Box 20
12.30 Uhr Start | vor Tribüne T13
17.00 Uhr Aushang der Ergebnisse | „Grüne Hölle“, Bitburger Gasthaus
17.30 Uhr Siegerehrung | „Grüne Hölle“, Bitburger Gasthaus

Das Rennen

  • Volker Strycek und Ralf Kraus gewinnen den fünften Lauf der Saison
  • Henrich/Schulten Halbzeitmeister in der Rundstrecken-Challenge

Nach dem fünften Lauf „Bergischer Schmied“ befindet sich die Rundstrecken-Challenge Nürburgring in der Mitte der Saison 2019. Es gab vier Veranstaltungen, die gewertet wurden, weitere vier stehen noch auf dem Programm. Der fünfte Saisonlauf bot spannenden Motorsport bei interessanten äußeren Bedingungen. Es war angenehm warm in der Eifel und zunächst schien für das 125 Fahrzeuge starke Starterfeld die Sonne. Doch dann zog ein kleines Regengebiet über die Nordschleife, auf der es dann für kurze Zeit einige nasse Stellen gab. Am Ende lagen die drei Erstplatzierten innerhalb von 20 Sekunden.

Nachdem der Favorit auf den Gesamtsieg, Winfried Assmann (Golssen, Porsche 911 GT3 Cup), in der vierten Runde durch einen Unfall ausgeschieden war, kämpften drei Teams um den Erfolg. Nach 15 Runden hatten Ralf Kraus/Volker Strycek (Köln/Dehrn, Opel Astra TCR) die Nase vorn. Strycek: „Die kurze Regenphase war nicht einfach, weil man nicht genau wusste, wo es noch nass war.“ Mit nur acht Sekunden Rückstand fuhren Michael Luther/Markus Schmickler (Barsbüttel/Bad Neuenahr, BMW M3), auf Platz zwei. Mit weiteren zwölf Sekunden Verspätung folgten Rolf Buchstaller/Stefan Schmickler (Nörvenich/Bad Neuenahr, BMW Z4 GT) auf Rang drei.

Nach vier gewerteten RCN-Veranstaltungen liegen Ludger Henrich/Jürgen Schulten (Schmitten/Hamminkeln, Opel Astra) in der Tabelle vorn und sind Halbzeitmeister. Henrich: „Wir haben vier Mal die Klasse H3 gewonnen. Wir haben eine gute Ausgangsposition, aber entschieden ist noch lange nichts.“ Auf Platz zwei folgt aktuell das Duo Florian Quante/Kevin Totz (Seeheim-Jugenheim/Brakel, BMW M3 und BMW 235i) aus den KlassenV5/V4 vor Leon Harhoff (Köln, Opel Astra GSi) aus der Klasse F2.

Gestartet 125
Gewertet 104
Nicht gewertet 20

Gesamtergebnis Plätze 1 bis 10

  # Kls. Team Fahrer Wagen Rdn. Zeitstrafe Pkt. Ges. Totalzeit
1 48 RS3A H&R Spezialfedern Ralf Kraus, Köln
Volker Strycek, Dehrn
Opel Astra TCR 15   0.0 4286.0 2:12:22.0
2 100 RS6 Schmickler Performance
powered by Ravenol
Michael Luther, Barsbüttel,
Markus Schmickler, Bad Neuenahr-Ahrw.
BMW M3 E46 15   8.0 4294.0 2:14:24.0
3 220 RS6 Schmickler Performance
powered by Ravenol
Rolf Buchstaller, Nörvenich,
Stefan Schmickler, Bad Neuenahr-Ahrw,
BMW Z4 15   20.0 4306.0 2:16:50.0
4 199 H6   Marco Petry, Gaienhofen,
Jan von Kiedrowski, Oldenburg
BMW M3 E46 15   55.0 4341.0 2:35:17.0
5 50 RS3A RG Oberberg e.V. im ADAC Rolf Droste, Schalksmühle Opel Astra TCR 15   56.0 4342.0 2:15:31.0
6 518 RS8A   Lars Harbeck, Berlin,
Sven Markert, Berlin
BMW M240 RC 15   98.0 4384.0 2:26:10.0
7 222 F5   Rolf-Erik Hovland, Boos BMW M3 E92 15   105.0 4391.0 2:28:10.0
8 370 RS3A Autorama AG Luigi Stanco, Winterthur/Schweiz,
Dario Stanco, Winterthur/Schweiz
Seat Leon 15   113.0 4399.0 2:42:13.0
9 352 Cup3 Team Mathol Racing e.V. Sascha Prüter, Kilchberg/Schweiz Porsche Cayman
GT4 Trophy
15   119.0 4405.0 2:29:02.0
10 111 Cup2   Markus Arndt, Odenthal BMW M240i Racing 15   144.0 4430.0 2:15:40.0

Das vollständige Gesamtergebnis findet Ihr hier!

Klassensieger

Kls.
Gest./Gew. # Team Fahrer Wagen Zeitstrafe Pkt.-Ges. Totalzeit
V2 3/2 165   Thomas Röder, Sulzbach BMW 318iS   5361.0 2:54:48.0
V 3 2/1 574   Dietmar Hanitzsch, Gütersloh Opel Astra G OPC   5791.0 2:50:02.0
V 4 16/13 7   Florian Quante, Seeheim,
Kevin Totz, Brakel
BMW 325i E90   4757.0 2:29:19.0
V 5 4/4 36   Jerome Larbi, Stuttgart,
Stephan Köpple,
Reichenbach an der Fils
BMW Z4 3,0Si   4576.0 2:23:10.0
V 6 4/3 350 Team Mathol
Racing e.V.
Joachim Spehr, Frankfurt Porsche Cayman S   4526.0 2:34:22.0
VT 1 1/1 557   René Buttler, Köln Ford Fiesta ST   5257.0 2:41:16.0
VT 2 4/3 399 MSC Wahlscheid
e.V im ADAC
Kevin Wolters, Ruppichteroth,
Hanjo Wagener, Netphen
Renault Megane RS   4725.0 2:25:02.0
VT 3 1/1 531 MSC Münster e.V.
im DMV
PeterBonk, Senden,
Jim Cameron, Senden
Porsche Cayman GTS   5944.0 2:34:24.0
F 2 5/4 95 Scuderia Augustusburg
Brühl e.V. im ADAC
Harhoff Leon, Köln Opel Astra GSI   5022.0 2:47:11.0
F 3 2/1 79   Jörg Daniel Schönfelder, Friedberg,
Katharina Lippka, Neuss
BMW 325i   5721.0 3:02:52.0
F 4 4/3 167   Daniel Reuter, Dillenburg,
Jan Weber, Dillenburg
BMW E46 330   4775.0 2:44:34.0
F 5 2/2 222   Rolf-Erik Hovland, Boos BMW M3 E92   4391.0 2:28:10.0
H 1 2/2 128   Christian Pütz, Pulheim,
Axel Schmidt-Ewig, Pulheim
VW Polo 86c   5326.0 2:46:57.0
H 2 3/3 186   Shiko Ehara, Köln Toyota AE86   5295.0 2:53:40.0
H 3 15/10 10 Taunus Racing
Team e.V. im ADAC
Ludger Henrich, Schmitten,
Jürgen Schulten, Hamminkeln
Opel Astra GSI   4641.0 2:37:48.0
H 4 6/5 164   Marcel Leithold, Kamen,
Dominik Raback, Bochum
BMW 325   4750.0 2:46:32.0
H 5 2/2 25   Jürgen Clemens, Ulm,
Sven Clemens, Ulm
Peugeot 207 RC   4685.0 2:28:50.0
H 6 6/5 199   Marco Petry, Gaienhofen,
Jan von Kiedrowski, Oldenburg
BMW M3 E46   4341.0 2:35:17.0
H 7 4/4 57   Marcel Krichel, Geilenkirchen Audi S2/89 Q   4652.0 2:53:29.0
RS 1 DA 1/1 256   Thomas Segura, Kirchwald BMW 120d   6186.0 2:44:51.0
RS 2 1/1 500   Alexander Kroker, Zülpich Suzuki Swift   5177.0 2:42:36.0
RS 2 A 4/2 69 MSC Sinzig e.V.
im ADAC
Rolf Weißenfels, Peterslahr Peugeot 308 Racing   4543.0 2:38:09.0
RS 2 DA 1/1 120   Jürgen Klein, Langenfeld,
Robin Strycek, Dehrn
Opel Astra Kombi   5338.0 2:44:49.0
RS 3 2/2 44 MSC-Nahetal
Bad Kreuznach
e.V. im ADAC
Daniel Ostermann, Schweich-Issel,
Adrian Brusius, Kirschweiler
Toyota GT86   4730.0 2:46:27.0
RS 3 A 7/7 48 H&R Spezialfedern Ralf Kraus, Köln,
Volker Strycek, Dehrn
Opel Astra TCR   4286.0 2:12:22.0
RS 3 DA 1/1 78   Simon Kahrs, Ottersberg Mercedes-Benz C-Klasse   4617.0 2:19:58.0
RS 4 2/2 200 MSC Wahlscheid
e.V im ADAC
Marco Mölm, Bergisch Gladbach,
Jochen Theis, Lindlar
Honda S 2000   4789.0 2:46:42.0
RS 4 A 1/1 65   Joachim Rabe, Malsch Audi TT RS   4663.0 2:37:49.0
RS 5 1/1 535   Fabio Sacchi, Weinsberg BMW E90 330i   4909.0 2:55:56.0
RS 6 2/2 100 Schmickler Performance
powered by Ravenol
Michael Luther, Barsbüttel,
Markus Schmickler,
Bad Neuenahr-Ahrw.
BMW M3 E46   4294.0 2:14:24.0
RS 7 2/1 161   Jörg Krell, Bergisch Gladbach,
Sebastian Krell, Übach-Palenberg
BMW M3   4964.0 2:46:06.0
RS 8 2/2 299   Marcel Rump, Erlensee,
Richard Gresek, Königstein
BMW M3 GTR   4681.0 2:27:16.0
RS 8 A 3/3 518   Lars Harbeck, Berlin,
Sven Markert, Berlin
BMW M240 RC   4384.0 2:26:10.0
Cup 1 1/1 196   Ulrich Müller, Rheinbach Opel Astra OPC Cup   4654.0 2:21:23.0
Cup 2 5/4 111   Markus Arndt, Odenthal BMW M240i Racing   4430.0 2:15:40.0
Cup 3 3/3 352 Team Mathol
Racing e.V.
Sascha Prüter, Kilchberg/CH Porsche Cayman
GT4 Trophy
  4405.0 2:29:02.0

Das vollständige Klassenergebnis findet Ihr hier!

Zur Übersicht "Chronologie 2019" 
Zur Übersicht "RCN"


Quellen: RCN e.V.
Foto: FDNS/Christoph de Haar
* vorläufiger Zeitplan, Zeiten können abweichen