Blancpain GT World Challenge Nürburgring 2019 | Formula Renault Eurocup | Rennen 2

Hauptkategorie: News
  • Formula Renault Eurocup
  • Im Rahmen der "Blancpain GT World Challenge Europe", Nürburgring
  • Veranstalter: SRO Motorsports Group
  • GP-Strecke (5137 m)

Zeitplan "Formula Renault Eurocup"

Freitag, 30. August 2019
08:45-09:35 Uhr Formula Renault Eurocup | Collective Tests 1  
13:35-14:25 Uhr Formula Renault Eurocup | Collective Tests 2  
17:30 Uhr Formula Renault Eurocup | Fahrerbesprechung  
Samstag, 31. August 2019
08:45-09:05 Uhr Formula Renault Eurocup | Zeittraining 1 Mehr …
13:05-Uhr Formula Renault Eurocup | Grüne Flagge Einführungsrunde  
13:10-13:42 Uhr Formula Renault Eurocup | Rennen 1 (stehender Start, 30 Min. + 1 Runde) Mehr …
13:49 Uhr Formula Renault Eurocup | Podium  
Sonntag, 1. September 2019
08:45-09:05 Uhr Formula Renault Eurocup | Zeittraining 2 Mehr …
15:55 Uhr Formula Renault Eurocup | Grüne Flagge Einführungsrunde  
16:00-16:32 Uhr Formula Renault Eurocup | Rennen 2 (stehender Start, 30 Min. + 1 Runde) 00:13  
16:39 Uhr Formula Renault Eurocup | Podium  

Das Rennen 2

Oscar Piastri (R-ace GP), der bereits im Samstagsrennen siegreich war, dominierte auch das zweite rennen des Formel Renault Eurocup auf dem Nürburgring. Alex Quinn (Arden Motorsport) belegte den zweiten Platz vor dem Renault Sport Academy-Piloten Caio Collet (R-ace GP). Dank seines Sieges hat der Australier nun einen Vorsprung von vierzig Punkten in der Gesamtwertung.

Nach einer Schweigeminute zu Ehren von Anthoine Hubert während des Startvorgangs gab es in der Einführungsrunde einen ersten Rückschlag, als Victor Martins aufgrund eines Federungsproblems in die Boxengasse zurückkehrte.

Als die Ampeln ausgingen reagierte Alex Quinn am schnellsten, aber dennoch übernahm Oscar Piastri die Führung direkt aus der ersten Kurve heraus. Hinter ihm überraschte Petr Ptáček mit dem dritten Platz vor Caio Collet, und Alexander Smolyar. Rasch entkam Oscar Piastri dem von Alex Quinn angeführten Feld. Petr Ptáček konnte im Laufe des Rennens jedoch seine dritte Position nicht halten und fiel zurück. Am Ende des siebzehnten Durchgangs feierte Oscar Piastri mit fast 15 Sekunden Vorsprung vor Alex Quinn seinen fünften Sieg des Jahres. Caio Collet komplettierte das Podium vor Alexander Smolyar und Petr Ptáček auf Platz fünf, der sein bestes Ergebnis seit seinem dritten Platz in Silverstone erzielte. Nachdem Xavier Lloveras (Global Racing Service) am Start drei Positionen gewonnen hatte, widerstand er den Angriffen von Lorenzo Colombo bis zur Zielflagge. Dahinter wurde Kush Maini (M2 Competition) Achter vor Ugo Wilde (JD Motorsport). Frank Bird (Arden Motorsport) beendete als Zehnter das Rennen und landete damit noch in den Punkten.

Pole Position #1, Oscar Piastri,
R-ace GP,
1:55.041 Min.
Gestartet 17
Gewertet 14
Nicht gewertet 3
Sieger #1, Oscar Piastri,
R-ace GP,
17 Runden, 33:09.408 Min. = 151.3 km/h
Schnellste Runde #1, Oscar Piastri,
R-ace GP,
1:56.131 Min. = 159.5 km/h

Gesamtergebnis

  # Kl. Team Fahrer Rnd. Gesamt (Min.)
Rückst.
Schnitt (km/h)
Schn.-Zeit.
(Min.)
i. Rnd.
km/h
1 1   R-ace GP Oscar Piastri 17 33:09.408
-
158.6
1:56.131
16
159.5
2 31 R Arden Alex Quinn 17 33:24.231
0:14.823
157.4
1:57.212
9
158.1
3 2 R R-ace GP Caio Collet 17 33:25.314
0:15.906
157.4
1:56.727
17
158.7
4 3   R-ace GP Alexander Smolyar 17 33:26.709
0:17.301
157.4
1:57.294
10
158.0
5 53 R Bhaitech Petr Ptacek 17 33:27.660
0:18.252
157.2
1:57.360
10
157.9
6 72   GRS Xavier Lloveras 17 33:28.260
0:18.852
157.3
1:57.272
11
158.0
7 12   MP Motorsport Lorenzo Colombo 17 33:28.677
0:19.269
157.3
1:57.165
12
158.1
8 41 R M2 Competition Kush Maini 17 33:29.531
0:20.123
157.2
1:57.163
12
158.1
9 71 R JD Motorsport Ugo de Wilde 17 33:30.377
0:20.969
157.2
1:57.441
9
157.8
10 32   Arden Frank Bird 17 33:31.916
0:22.508
157.3
1:57.362
12
157.9
11 18 R MP Motorsport Amaury Cordeel 17 33:32.109
0:22.701
157.3
1:57.300
12
157.9
12 31 R Arden Patrik Pasma 17 33:32.616
0:23.208
157.4
1:57.148
11
158.1
13 28 R JD Motorsport Joao Vieira 17 33:34.520
0:25.112
157.2
1:57.020
12
158.3
14 66   FA RACING by DRIVEX Alex Karkosik 17 33:40.921
0:31.513
156.8
1:57.679
12
157.4
Nicht gewertet
  66 R M2 Competition Patrick Schott 14 28:05.359
3 Runden
154.8
1:57.550
11
157.6
  51 R Bhaitech Federico Malvestiti 4 9:38.937
13 Runden
128.3
1:59.888
3
154.5
  25 R JD Motorsport Leonardo Lorandi 1 2:51.282
16 Runden
-
-
Nicht gestartet
  11   MP Motorsport Victor Martins - - -

Zur Übersicht "Blancpain GT World Challenge Nürburgring 2019" 
Zur Übersicht "Chronologie 2019"


Stand: 01.09.2019 | 17:47 Uhr
Quelle:
Formula Renault Eurocup