German Timeattack Masters

in Glossar
Zugriffe: 1681

Von A wie AMG bis Z wie Nissan Z ist alles willkommen, was schnell und sportlich ist. Die Automarke spielt hierbei keine Rolle. Fans und Besucher sind herzlich willkommen.

Von A wie AMG bis Z wie Nissan Z ist alles willkommen, was schnell und sportlich ist. Fans und Besucher sind herzlich willkommen.

Timeattack entstand Mitte der 80er Jahre in Japan  als ein Wettbewerb für getunte Straßenfahrzeuge. Mittels des einfachen Fahrens gegen die Zeit konnten Tuner sowie Privatleute die Wirksamkeit ihrer Umbauten und Bauteile testen und zur Schau stellen. Mittlerweile gibt es nationale Rennserien u.a. in den USA, Großbritannien, Holland, Schweden, Finnland, Neuseeland und Australien. Seit 2013 wird die Germen Timeattack Masters in Deutschland ausgetragen.

Die Regeln befassen sich fast nur mit dem Thema Sicherheit. Die Fahrzeuge sind nahezu unbegrenzt modifizierbar, was zu spektakulären Autos sowie spannendem Motorsport führt. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Autos mit weniger als 1100kg und mehr als 700PS um die besten Rundenzeiten in ihrer Klasse kämpfen.


Foto: lassedesignen/Fotolia.com